Start > Deutschland > CDU stürzt bei NRW-Wahl beispiellos ab – Röttgen gibt Landesvorsitz ab

CDU stürzt bei NRW-Wahl beispiellos ab – Röttgen gibt Landesvorsitz ab

Norbert Röttgen, dts NachrichtenagenturDüsseldorf/Berlin - Die CDU ist laut Prognosen von ARD und ZDF bei den Landtagswahlen in NRW beispiellos abgestürzt. Laut ARD-Prognose kommt sie auf 26 Prozent, laut ZDF-Prognose gar nur auf 25,5 Prozent. Damit hätte die CDU im Vergleich zur Landtagswahl 2010 rund neun Prozent verloren, nachdem die Partei auch damals schon rund zehn Prozent im Vergleich zu 2005 eingebüßt hatte.

CDU-Spitzenkandidat und Bundesumweltminister Norbert Röttgen sagte wenige Minuten nach Veröffentlichung der Prognosen, dies sei zuallererst seine persönliche Niederlage, die sich mit einer Niederlage der Partei verbinde. Er wolle den Landesvorsitz "selbstverständlich" abgeben. Über weitere persönliche Konsequenzen verlor er kein Wort. Der bisherigen und vermutlich auch zukünftigen NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft wünschte er eine "glückliche Hand". Diese Niederlage tue "richtig weh", so Röttgen. Der ehemalige CDU-Generalsekretär Peter Hinze sagte, das Thema Haushaltsdefizit sei bei dieser Wahl "zu abstrakt" gewesen. Er lobte Röttgen dafür, dass dieser die gesamte Verantwortung für die Niederlage auf sich genommen habe. Die SPD wurde mit voraussichtlich 38 bis 39 Prozent die stärkste Kraft, die Grünen kommen laut Prognosen auf rund 12 Prozent. Auch die FDP darf sich auf den sicheren Einzug in den Landtag freuen, ebenso wie die Piraten, die nach Berlin, dem Saarland und Schleswig-Holstein erneut in ein Landesparlament stürmen.
Foto: Norbert Röttgen, dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Anstieg der Erwerbstätigkeit setzt sich fort

Im zweiten Quartal 2019 hat sich der Anstieg der Erwerbstätigkeit in Deutschland fortgesetzt. Mit 45,2 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.