NewsUnternehmen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen

Citigroup: Apollo Global Management meldet Übernahme des spanischen Verbraucherkreditportfolios

New York – Apollo European Principal Finance Fund, L.P. („Apollo EPF“), ein mit Apollo Global Management, LLC (NYSE: APO) und dessen Tochtergesellschaften (zusammen: „Apollo“) verbundener Fonds, meldete heute den Abschluss der Übernahme des Portfolios von rentablen (265 Millionen Euro) und nicht rentablen (280 Millionen Euro) Verbraucherkrediten (das „Portfolio“), das sich bisher im Besitz von Citi in Spanien befand. Das Portfolio umfasst mehr als 130.000 Konten, deren Verwaltung nach dem Abschluss auf Avant EFC S.A.L. („Avant“) übertragen wird. Avant ist eine unternehmenseigene Plattform zur Bedienung von Kreditkarten- und Verbraucherkrediten, die 2011 von Apollo EPF erworben wurde. Avant hat seinen Geschäftssitz in Madrid und beschäftigt rund 300 Mitarbeiter in Spanien. Die Bank von Spanien führt Avant als Nichtbank und Finanzdienstleister auf.

„Diese Transaktion verdeutlicht wiederum, dass Apollo in der Lage ist, differenzierte Lösungen für Finanzinstitute zu liefern, die ihre Bilanzen umgestalten wollen. Außerdem wird diese Transaktion unser seit 2011 in Spanien angelegtes Kapital auf über 500 Millionen Euro erhöhen. Damit betonen wir unser Engagement für Spanien als Kernmarkt unserer geschäftlichen Tätigkeiten“

Vor dieser Transaktion hatte Apollo EPF bereits im August 2011 das spanische Verbraucherkreditkartenportfolio und -geschäft der Bank of America und im Mai 2012 die irische Verbraucherkreditkartensparte der Bank of America übernommen. Nach dem Abschluss der Übernahme des genannten Portfolios hat Apollo EPF dann Kreditkarten- und Verbraucherkreditforderungen im Wert von rund 1,9 Milliarden Euro übernommen, die von den Betriebsniederlassungen von Avant in Irland und Spanien mit insgesamt 550 Mitarbeitern verwaltet werden. Mit insgesamt 26 Transaktionen für Kredite in Höhe von rund 8 Milliarden Euro, die im Laufe der vergangenen vier Jahre abgeschlossen wurden, ist Apollo EPF ein bedeutender Investor in europäische zahlungsunfähige und unrentable Kreditportfolios, die von Finanzinstituten veräußert werden.

„Mit dieser Transaktion unterstreicht Apollo seine Fähigkeit, seine integrierte Plattform zur Nutzung attraktiver Investitionschancen zu nutzen, die aus der Restrukturierung der europäischen Bankenbranche entstehen. Apollo EPF ist fest entschlossen, unser europäisches Geschäft zu verbessern und auszubauen, unter anderem durch die Übernahme großer Portfolios von Verbraucherforderungen und ordnungsgemäß bedienten und unrentablen Hypotheken auf gewerbliche und Wohnimmobilien“, erklärte Andrés Rubio, Partner von Apollo EPF.

„Diese Transaktion verdeutlicht wiederum, dass Apollo in der Lage ist, differenzierte Lösungen für Finanzinstitute zu liefern, die ihre Bilanzen umgestalten wollen. Außerdem wird diese Transaktion unser seit 2011 in Spanien angelegtes Kapital auf über 500 Millionen Euro erhöhen. Damit betonen wir unser Engagement für Spanien als Kernmarkt unserer geschäftlichen Tätigkeiten“, fügte Rubio hinzu.

Über Apollo Global Management, LLC

Apollo ist eine führende, weltweit tätige alternative Vermögensverwaltung mit Niederlassungen in New York, Los Angeles, Houston, London, Frankfurt, Luxemburg, Singapur, Mumbai und Hongkong. Apollo verwaltet Vermögenswerte von mehr als 105 Milliarden US-Dollar (Stand: 30. Juni 2012), die in Private Equity, kreditorientierte Kapitalmärkte und Immobilienfonds in einer Kerngruppe von neun Branchen investiert wurden, in denen Apollo über eingehende Kenntnisse und bedeutende Ressourcen verfügt.

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close