DeutschlandNews

Corona-Neuinfektionszahlen gehen weiter zurück

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist den dritten Tag in Folge gesunken. Das ergeben direkte Abfragen bei den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen, die seit Anfang März täglich um 20 Uhr von der dts Nachrichtenagentur ausgewertet werden. Demnach wurden am Montag 16.025 Neuinfektionen registriert, 2,3 Prozent weniger als am letzten Montag.

Am Sonntag war die Zahl der Neuinfektionen um 13,6 Prozent gegenüber der Vorwoche gesunken, am Samstag um 1,2 Prozent. Die Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) weichen oft von den Kommunenabfragen ab, die Tendenz ist aber stets dieselbe. So hatte das RKI am Montagmorgen für den Vortag einen gegenüber der Vorwoche um 19 Prozent niedrigeren Wert gemeldet, am Samstagmorgen für Freitag eine um vier Prozent niedrigere Zahl. Mit einem Rückgang von 155,1 auf 154,6 Neuinfektionen je Woche und 100.000 Einwohner sind die Zahlen aus der Kommunenabfrage aber noch weit von der Inzidenzzahl 50 entfernt, die von Bund und Ländern als Ziel für eine Lockerung des Lockdowns ausgegeben wurde. Auf den Intensivstationen sind unterdessen weiter Zugänge an Covid-19-Patienten zu verzeichnen, gegenüber dem Vortag legte die Zahl aber nur um 1,6 Prozent auf 3.441 zu, im Vergleich zu den letzten Wochen eine eher niedrigere Steigerungsrate. Die statistische Verdoppelungszeit beträgt damit 44 Tage, zurückblickend verdoppelte sich die Zahl der Corona-Intensivpatienten innerhalb von 18 Tagen. (dts Nachrichtenagentur)
Foto: Männer mit Maske in einer U-Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"