Start > Unternehmen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen > Covidien und GE Healthcare vereinbaren Kooperation

Covidien und GE Healthcare vereinbaren Kooperation

Boulder - Covidien (NYSE: COV) und GE Healthcare (NYSE: GE), zwei führende Anbieter medizinischer Produkte und anerkannte Innovationsunternehmen auf dem Gebiet der Patientenüberwachung und der künstlichen Beatmung, kündigten heute eine weltweite, auf fünf Jahre angelegte Kooperation an, um die Messtechnik von Covidien in die Patientenmonitore von GE Healthcare zu integrieren.
„Wir von GE Healthcare sind entschlossen, eine große Auswahl von Parametermessungen innerhalb unserer leistungsstarken Überwachungssysteme verfügbar zu machen, einschließlich unserer eigenen SPO2-Technologie“
„Wir von GE Healthcare sind entschlossen, eine große Auswahl von Parametermessungen innerhalb unserer leistungsstarken Überwachungssysteme verfügbar zu machen, einschließlich unserer eigenen SPO2-Technologie“, sagte Matthias Weber, General Manager, Monitoring Solutions von GE Healthcare. „In unseren Bemühungen zur Bereitstellung innovativer klinischer Messtechnologien bringen wir die Erfahrungen aus unserer 100-jährigen Geschichte in der Entwicklung lebensrettender Geräte zur Geltung. Solche Fortschritte können die Pflege , Versorgungsqualität und Patientensicherheit verbessern.“ Das Portfolio der Nellcor™-Beatmungsprodukte, zu dem das Nellcor-Pulsoximeter mit OxiMax™-Technologie und das BIS™-Hirnfunktionsüberwachungssystem gehören, ist jetzt in viele der Patientenmonitore von GE Healthcare integriert. Zu diesen gehören auch der CARESCAPE™ Monitor B850 sowie der CARESCAPE™ Monitor B650, welche die langjährige Erfahrung von GE Healthcare in den Bereichen Kardiologie und Anästhesiologie vereinen. Die Zusammenarbeit mit Covidien spiegelt das Engagement wider, mit dem GE Healthcare eine offene Monitoring-Architektur beibehält, die Patientendaten aus verschiedenen Quellen zusammenführt und für das klinische Personal am Behandlungsort nutzbar macht. Über den CARESCAPE™ Monitor B850 ist es nun möglich, auf die Messungen von Covidien-Systemen zuzugreifen. Durch den bidirektionalen Informationsfluss zwischen dem Monitor und den Informationssystemen des Krankenhauses lassen sich zum Beispiel auch Patientenakten oder Elektrokardiogrammdaten abrufen, ohne dass ein zusätzlicher Monitor benötigt wird. Integrierte klinische Informationen können Ärzten wertvolle Informationen an die Hand geben, die sie bei ihrer Entscheidungsfindung unterstützen und die Versorgung effizienter gestalten. „Das fortgeschrittene Parameterportfolio von Covidien in Verbindung mit den Patientenmonitoren von GE-Healthcare hilft dem klinischen Personal bei der Entdeckung feiner, aber entscheidender Veränderungen des Zustandes eines Patienten “, erklärte Robert J. White, President von Covidien Respiratory and Monitoring Solutions. „Durch die Vermittlung eines lückenlosen Bildes vom physiologischen Zustand des Patienten lassen sich Patientensicherheit und positive Ergebnisse vorantreiben.“ Die Zusammenarbeit nutzt Covidiens Portfolio von Technologien für die Patientenüberwachung. Dazu gehören:
  • Das Nellcor-Pulsoximeter mit OxiMax-Technologie, eine kardiale Pulsoximetrie-Plattform, die Patienten in allen Akutzuständen und unter schwierigen Bedingungen präzise überwacht. Die Nellcor-Pulsoximetrie-Lösung von Covidien kann SpO2, Pulsrate und Atmungsrate in einem einzelnen Sensor-Design erfassen.
  • Das INVOS™-System für zerebrale/somatische Oximetrie, das spezifische Sauerstoffniveaus überwacht, um für eine optimale Perfusion des Endorgans zu sorgen und zur Verhinderung verheerender Organerkrankungen und neurologischer Schäden beizutragen.
  • Die BIS-Gehirnfunktionsüberwachung, welche die Auswirkungen von Anästhetika und Sedativa auf das Gehirn erfasst.

ÜBER COVIDIEN

Covidien ist ein weltweit führender Anbieter von Gesundheitsprodukten, der innovative medizinische Lösungen für bessere Behandlungsergebnisse entwickelt und durch klinische Führungsarbeit und Spitzenleistungen Wert schafft. Covidien produziert, vertreibt und betreut ein vielfältiges Sortiment branchenführender Produktlinien in drei Marktsegmenten: Medizinische Geräte (Medical Devices), Pharmazeutika (Pharmaceuticals) und Medizinbedarf (Medical Supplies). Im Jahr 2011 erzielte Covidien einen Umsatz von 11,6 Milliarden US-Dollar . Das Unternehmen beschäftigt weltweit 41.000 Mitarbeiter in über 65 Ländern, und seine Produkte werden in mehr als 140 Ländern verkauft.

ÜBER GE HEALTHCARE

GE Healthcare liefert bahnbrechende Medizintechnologien und Dienstleistungen, die maßgeblich zur Gestaltung einer neuen Ära der Patientenversorgung betragen. Das Unternehmen verfügt über ein umfassendes Know-how in den Bereichen der medizinischen Bildgebung, Informationstechnologie, medizinischen Diagnostik, Patientenüberwachung, Arzneimittelforschung und biopharmazeutischen Fertigungstechnologie. Mit seinen leistungsverbessernden Lösungen und Diensten unterstützt es seine Kunden in ihren Bemühungen, weltweit mehr Patienten zu niedrigeren Kosten besser zu versorgen. Darüber hinaus kooperiert GE Healthcare mit Entscheidungsträgern im Gesundheitswesen , um einem globalen politischen Kurswechsel herbeizuführen, der einen erfolgreichen Umstieg zu nachhaltigen Gesundheitssystemen möglich macht. Seine „healthymagination“-Initiative für eine bessere weltweite Gesundheitsversorgung lädt die Welt dazu ein, GE Healthcare auf diesem Weg zu begleiten. In diesem Zusammenhang entwickelt es kontinuierlich Innovationen, die Kosten reduzieren, den Zugang zu medizinischen Leistungen erleichtern und deren Qualität weltweit verbessern. GE Healthcare hat seinen Hauptsitz in Großbritannien und ist ein Geschäftsbereich der General Electric Company (NYSE: GE). Die Mitarbeiter von GE Healthcare dienen Medizinern und deren Patienten in über 100 Ländern auf der ganzen Welt. Weitere Informationen über GE Healthcare finden Sie auf unserer Website unter www.gehealthcare.com. CARESCAPE ist eine Handelsmarke der General Electric Company.

Hier nachlesen ...

Flixbus plant Ausbau von Zugverbindungen

Das Fernbus-Unternehmen Flixbus will in Deutschland künftig mehr Züge fahren lassen. "Wir sind super zufrieden, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.