DAX bleibt auf Erholungskurs – Streik in Norwegen beendet

Der DAX hat am Mittwoch nach einem sehr freundlichen Start bis zum Mittag seine Gewinne weitgehend gehalten. Gegen 12:30 wurde der Index mit rund 12.600 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,6 Prozent gegenüber dem Handelsschluss am Dienstag. Dabei lagen fast alle Titel im Plus.

Am deutlichsten waren die Aktien von Zalando, Infineon und Hellofresh im Plus. Stärkere Kursverluste gab es hingegen unter anderem bei Adidas und Eon. Der Streik norwegischer Öl- und Gasarbeiter wurde indessen durch ein Eingreifen der Regierung beendet.

Der Ölpreis stieg dabei: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Mittwochnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 103,70 US-Dollar, das waren 96 Cent oder 0,9 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,0219 US-Dollar (-0,5 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9786 Euro zu haben. (dts Nachrichtenagentur)



Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.