DAX bleibt im roten Bereich – Porsche gefragt

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts NachrichtenagenturDer DAX hat sich am Montag nach einem schwachen Start bis zum Mittag nicht aus dem roten Bereich befreien können. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 12.635 Punkten berechnet und damit 0,8 Prozent unter dem Handelsschluss am Freitag. Entgegen dem Trend legten die Aktien der Konzernholding Porsche deutlich zu.

Zuvor waren Details zum geplanten Börsengang der Porsche AG veröffentlicht worden. Die Preisspanne für die Vorzugsaktien liegt demnach bei 76,50 bis 82,50 Euro. Die Erstnotiz von Porsche soll am 29. September stattfinden.

Die größten Abschläge gab es am Mittag bei den Papieren von Fresenius, der Münchener Rück und der Hannover Rück. Der Ölpreis sank am Montagmittag deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher Zeit 89,84 US-Dollar. Das waren 1,51 Dollar oder 1,7 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags. (dts Nachrichtenagentur)



Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.