EuropaFinanznachrichten - aktuelle Nachrichten zu Finanzen und BörseNews

DAX dreht ins Minus – Energie wieder etwas günstiger

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts NachrichtenagenturDer DAX hat sich am Freitagmittag schwer getan, eine klare Richtung zu finden. Nach einem teils freundlichen Vormittagshandel drehte der Index bis zum Mittag ins Minus und wurde gegen 12:30 Uhr mit rund 13.650 Punkten berechnet, also 0,1 Prozent unter Vortagesschluss. Selbst die Energiepreise legten einen leichten Rückwärtsgang ein, Gas zur Lieferung im September verbilligte sich um ein Prozent auf rund 197 Euro pro Megawattstunde, was einen Verbraucherpreis von mindestens rund 27 bis 31 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten und Steuern, aber ohne Gasumlage, bedeutet, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben.

Auch der Ölpreis sank wieder leicht: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 94,09 US-Dollar, das waren 3 Cent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags. Hier spielen wieder weltweite Konjunktursorgen und im Zuge dessen eine mutmaßlich nachlassende Nachfrage eine große Rolle. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas schwächer.

Ein Euro kostete 1,0234 US-Dollar (-0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9771 Euro zu haben. (dts Nachrichtenagentur)

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"