Denis Scheck lobt Literaturnobelpreisträgerin Ernaux

Der Literaturkritiker Denis Scheck hat sich zufrieden über die Entscheidung der Schwedischen Akademie geäußert, den Literaturnobelpreis 2022 an die französische Schriftstellerin Annie Ernaux zu verleihen. „Annie Ernaux ist eine beglückende Wahl“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Die Wahl sei „gleichermaßen ästhetisch wie politisch höchst befriedigend“.

Scheck sprach von einem „Festtag“ für die Literatur und alle Leser. Die Akademie hatte die Entscheidung am Donnerstagmittag verkündet. Ernaux wurde demnach für „den Mut und die klinische Schärfe, mit der sie die Wurzeln, Entfremdungen und kollektiven Fesseln der persönlichen Erinnerung aufdeckt“, ausgewählt. Das literarische Werk der 1940 geborenen Autorin ist im Wesentlichen autobiografisch. Als Preisträger ist Ernaux nach den Statuten der Nobelstiftung dazu angehalten, falls möglich eine Vorlesung über ihre Arbeit zu halten. Der Literaturnobelpreis wird am 10. Dezember in Stockholm verliehen. (dts Nachrichtenagentur)
Foto: Denis Scheck, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert