Auto

Der Audi Q4 e-tron und der Q4 Sportback e-tron – Interieurdesign und Innenraum

Die neue Technikära, in die Audi gestartet ist, wird auch im Innenraum des Q4 e-tron und des Q4 Sportback e-tron erlebbar. Die Instrumententafel präsentiert sich in progressiver Eleganz, sie unterstreicht das luftige Raumgefühl. Das Cockpit ist betont dreidimensional gestaltet, seine geometrischen Volumina stehen in spannungsvollen Bezügen zueinander.

In den beiden Elektro-SUVs übernehmen die Bedien- und Anzeigeeinheiten mehr denn je auch die Funktion von Designelementen. Das digitale Instrument für den Fahrenden ist wie ein Diamant zwischen zwei Volumina eingebettet – einem kurzen auf der linken Seite, das einen Luftausströmer einschließt, und einem langen auf der rechten Seite. Es reicht bis zur Beifahrertür und integriert weitere Luftdüsen. Vor ihm ist, clean und leicht wirkend, das zentrale MMI touch-Display platziert. Es ist zum Fahrenden hin geneigt und ergonomisch gut erreichbar.

Eine schlanke Dekoreinlage, der sogenannte Tech Layer, liegt oberhalb des Displays und verbindet es mit der Instrumententafel. Für die Oberfläche dieser Blende stehen Materialien wie offenporiges Lindenholz, Aluminium in zwei verschiedenen Ausführungen und Kunststoff zur Wahl. Alternativ ist die Dekoreinlage im Interieur S line kurz nach dem Marktstart auch mit einem neuartigen, anthrazitfarbenen Technikgewebe erhältlich, das teilweise aus Rezyklatmaterial besteht.

Abgestimmt mit dem Dekor sind die weiteren Konturen der Instrumententafel – die so genannten Akzentflächen – je nach Ausstattungspaket in verschiedenen Silber- und Grautönen gehalten. Die markanteste von ihnen verläuft horizontal – sie teilt die Instrumententafel in zwei Zonen und trägt ein e-tron Badge. Unter dieser Kontur liegt, ebenfalls zum Fahrenden hin orientiert, die Bedieneinheit der Klimatisierung. Darunter erstreckt sich eine große Bedieninsel in Black-Panel-Optik in den Raum. Sie trägt den kompakten Shifter für die Wahl der Fahrstufen, einen kapazitiven Lautstärke-Drehregler und die Start-Stop-Taste. Der Warnblinkschalter sowie die Tasten für Audi drive select und die Stabilisierungskontrolle ESC sind als fugenlose Touch-Flächen in Black-Panel-Optik gestaltet und weiß hinterleuchtet.“

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"