Auto

Der Berg ruft, der MINI Electric kommt

Der Berg ruft – und nie tut er es lauter als im Winter. Genau genommen, ist es ein ganzer Chor von schneebedeckten Gipfeln, der vor allem in München und Umgebung bei Wintersportfans auf offene Ohren trifft. Ein spontaner Kurztrip zum Skifahren oder Rodeln ist für die Bewohner der bayerischen Landeshauptstadt eine allzu verlockende Option. Schon von der Innenstadt aus scheinen die Berge schließlich zum Greifen nah zu sein. Und obendrein ist so ein Tagesausflug in den Schnee auch die ideale Gelegenheit, jenseits des Stadtverkehrs neues Terrain für Elektromobilität zu erobern und die Qualitäten des neuen MINI Cooper SE als Winterauto zu testen.

Die Auswahl der bereits nach kurzer Fahrt erreichbaren Wintersportgebiete ist groß, doch schon beim Start wird klar: Der elektrisch angetriebene MINI will hoch hinaus. Im serienmäßigen Navigationssystem wird das österreichische Sölden eingegeben. Dank seiner Lage in rund 1 350 Metern Höhe und zweier Gletscher auf dem Gemeindegebiet gilt der Ort im Herzen des Tiroler Ötztals schon im Spätherbst als schneesicher. Und er ist lokal emissionsfrei erreichbar. Exakt 200 Kilometer beträgt die Distanz zwischen der BMW Welt in München und der Talstation der Gaislachkoglbahn in Sölden.

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterlesen ...
Close
Back to top button
Close