Auto

Der Lamborghini Aventador LP 780-4 Ultimae – Leistung und Performance

Die eleganten Linien des Aventador LP 780-4 Ultimae täuschen über die Performance dieses letzten Modells hinweg. Der 6,5 Liter große 12-Zylinder-Motor „Longitudinale Posteriore“ (LP) liefert 780 PS an den permanenten Allradantrieb: 40 PS mehr als der Aventador S und 10 PS mehr als der SVJ. Der LP 780-4 Ultimae zollt dem instinktiven Charakter, der Leistung und Performance der Aventador-Modelle von Lamborghini der letzten zehn Jahre Tribut. Dabei dürfen drei Dinge keinesfalls fehlen: das mit dem SVJ-Antriebsstrang gewonnene Know-how auf der Nürburgring-Nordschleife, der im Juli 2018 den Streckenrekord einbrachte; die technischen Errungenschaften und der Luxus des S-Modells; die Reinheit des Aventador-Originalkonzepts. Das Grand Finale des traditionellen V12-Verbrennungsmotors und der ultimative Aventador in jeder Hinsicht. Das einzigartige, extrem steife und leichte Carbonfaser-Monocoque des Aventador LP 780-4 und der umfangreiche Einsatz von Carbonfaser in der gesamten Karosserie tragen zu seinem Trockengewicht von gerade einmal 1550 kg bei. Die Coupé-Version, die 25 kg weniger als der Aventador S auf die Waage bringt, wartet mit demselben Leistungsgewicht wie der SVJ von 1,98 kg/PS auf, beschleunigt in 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und liefert eine Höchstgeschwindigkeit von 355 km/h mit 720 Nm Drehmoment bei maximal 6750 1/min. Darüber hinaus wurden Verbesserungen an der variablen Ventilsteuerung VVT (Variable Valve Timing) sowie am variablen Einlasssystem VIS (Variable Intake System) vorgenommen, um eine optimierte Drehmomentkurve zu erzielen. Die CCB-Bremsanlage verzögert in gerade einmal 30 m von 100 km/h bis zum Stillstand.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"