Auto

Der neue Porsche 911 Turbo Cabriolet – Das Design

Das Design des 911 Turbo ist noch muskulöser geworden. Für das neue Fahrwerk wurde die Karosserie über der Vorderachse um 45 Millimeter auf 1.840 Millimeter verbreitert. Die neue Fronthaube mit einer markanten Sicke unterstreicht die Sportlichkeit. Serienmäßig leuchten LED-Hauptscheinwerfer mit PDLS Plus die Fahrbahn aus. An der Hinterachse misst die Karosserie nun exakt 1,90 Meter in der Breite (plus 20 Millimeter). Ein weiteres Erkennungsmerkmal des neuen 911 Turbo ist die weiterentwickelte adaptive Aerodynamik mit geregelten Kühlluftklappen in der Front, einem größeren aktiven Bugspoiler sowie einem deutlich gewachsenen variablen Heckspoiler. Über die 911 Turbo-typischen Lufteinlässe in den Fondseitenteilen wird Prozessluft statt wie bisher Kühlluft angesaugt. Die Ladeluftkühler sind jetzt direkt im Luftstrom unter dem Heckdeckel platziert. Das durchgängige Leuchtenband mit LED-Rückleuchten und das neue Lamellen-Heckdeckelgitter mit silbernen Zierleisten runden das Heckdesign ab. Mit den zwei neuen Optionen Leichtbau-Paket und Sport-Paket lassen sich Auftritt und Performance zusätzlich schärfen. Das Leichtbau-Paket für das Coupé reduziert das Fahrzeuggewicht um 30 Kilogramm. Möglich wird dies unter anderem durch leichte Vollschalensitze, den Entfall der Rücksitze sowie eine reduzierte Dämmung. Dadurch gelangt der Motor-Sound noch unmittelbarer an das Fahrer-Ohr. Das Sport-Paket enthält das Sport-Design-Paket 911 Turbo sowie weitere Applikationen in Schwarz, Carbon-Elemente und Exclusive Design-Heckleuchten.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"