Start > Auto > Der Rennwagen – Audi R8 LMS GT4

Der Rennwagen – Audi R8 LMS GT4

Der mit rund 60 Prozent Gleichteilen direkt vom Serienmodell abgeleitete und ebenfalls in den Böllinger Höfen am Standort Neckarsulm produzierte GT4-Rennwagen ist ausschließlich für Privatfahrer bestimmt. Seit 2018 hat das Vorgängermodell weltweit bereits 17 Rennsport-Titel eingefahren, nun fährt die verfeinerte Version vor. Optisch direkt an das Serienmodell angelehnt, überzeugt der neue Rennwagen mit einer noch besseren Fahrdynamik. Ein 5,2-Liter-V10-Aggregat, das reglementbedingt bis zu 364 kW (495 PS) leistet, treibt den Rennwagen über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe an. Zwei Neuerungen erleichtern es den Piloten, auch bei anspruchsvollen Bedingungen um Punkte und Pokale zu kämpfen. Das ABS-Bremssystem und die Traktionskontrolle TC sind erstmals fein regulierbar. Die Programmkennlinien ermöglichen jeweils acht unterschiedliche Einstellungen, die der Fahrer individuell schalten kann, abhängig beispielsweise von Wetter, Streckenbeschaffenheit und Reifenhaftung im Rennbetrieb. Dafür erhält der Audi R8 LMS GT4 das Lenkrad der GT2-Rennversion. Die beiden Drehschalter für ABS und TC befinden sich zentral im Lenkrad direkt im Sichtbereich. Ohne den Blick vom Renngeschehen abzuwenden, kann der Fahrer unmittelbar auf neue Herausforderungen reagieren und seine persönliche Abstimmung beider Systeme konfigurieren. Da im GT4-Sport in den meisten Rennserien Fahrerwechsel vorgeschrieben sind, lassen sich leicht und fehlerfrei vor und nach dem Boxenstopp individuelle Präferenzen abrufen. Mit diesen erweiterten Abstimmungsmöglichkeiten sind die Piloten des Audi R8 LMS GT4 noch konkurrenzfähiger. In Amerika, Asien, Australien, Europa und Südafrika bestehen aktuell 27 Einsatzmöglichkeiten, mehrheitlich in Meisterschaften über eine ganze Saison, aber auch bei Einzelveranstaltungen wie den 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring oder in Dubai. Der Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup in Europa und der Audi Sport R8 LMS Cup mit Läufen in Asien und Australien bieten Teilnehmern dabei die Möglichkeit, sich auf identischem Material miteinander zu messen. In den übrigen Wettbewerben trifft der Audi R8 LMS GT4 auf die Konkurrenz von bis zu elf weiteren Modellen anderer Hersteller. Starterfelder von 40 Teilnehmern und mehr sind im GT4-Rennsport keine Seltenheit.

Hier nachlesen ...

Seat Mii Electric – Gretas Choice

Seat präsentiert sein erstes voll elektrisches Serienauto, den Mii Electric. Das Auto, in dem Greta …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.