Auto

Der Toyota GR Yaris – Die Aerodynamik-Performance

Um die bestmögliche Aerodynamik-Performance zu erreichen, erhielt der ansonsten auf dem Schrägheckmodell basierende GR Yaris ein weiteres besonderes Alleinstellungsmerkmal: eine drei- statt fünftürige Karosserie mit einer flacheren und sich nach hinten verjüngenden Dachlinie. Sie optimiert die Anströmung des Heckflügels. Bei modernen Rallye-Fahrzeugen – die in diesen Punkten dem Serienmodell entsprechen müssen – hilft dieses wichtige Detail, um möglichst viel Abtrieb an der Hinterachse zu generieren. Wie beim Wettbewerbsmodell sorgt auch bei der Serienversion die Gestaltung des unteren Karosseriebereichs für einen effizient kanalisierten Luftfluss entlang der Fahrzeugflanken.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"