Der Toyota GR Yaris – Karosserie

Der GR Yaris ist das erste Serienmodell von Toyota mit einem Dach, aus gewebten Kohlefasermaterial. Gegenüber einer konventioneller Stahlkomponente spart dieser C-SMC-Werkstoff (Carbon Sheet Moulding Compound) 3,5 kg an einer Stelle ein, die für den Schwerpunkt des Autos besonders ausschlaggebend ist. Motorhaube, Heckklappe und Türen fertigt Toyota aus Aluminium, dies führt zu einer Gewichtsreduzierung von weiteren 24 kg. Insgesamt erreicht der Anteil von Aluminium an der Karosserie des GR Yaris rund zehn Kilogramm. Hierdurch wiegt sie 38 kg weniger als jene des entsprechenden Yaris-Vorgängermodells. Hoch- und höchstfeste Stähle kommen an besonders sensiblen Punkten des Fahrzeugs zum Einsatz. Sie dienen einerseits als Garant für die unverändert große Crash-Sicherheit des Dreitürers, während sie auf der anderen Seite die Verwendung von dünnschichtigerem und damit leichterem Metall in anderen Segmenten ermöglichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert