Start > Unternehmen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen > Deutsche Wirtschaft beschäftigt 140.000 ehemalige Asylbewerber

Deutsche Wirtschaft beschäftigt 140.000 ehemalige Asylbewerber

Deutsche-Wirtschaft-beschäftigt-140.000-ehemalige-Asylbewerber Deutsche Wirtschaft beschäftigt 140.000 ehemalige AsylbewerberDie deutsche Wirtschaft beschäftigt derzeit 140.000 ehemalige Asylbewerber und damit deutlich mehr als 2015. „Es gab im Frühjahr fast 140.000 Beschäftigte aus Asylherkunftsländern, rund 30.000 mehr als ein Jahr zuvor“, sagte der stellvertretende Geschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Achim Dercks, der „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). „Laut einer DIHK-Hochrechnung sind bereits rund 10.000 junge Flüchtlinge in einer Ausbildung“, so Dercks. In den wenigsten Fällen handele es sich hierbei allerdings um Flüchtlinge, die im Sommer und Herbst 2015 nach Deutschland kamen, schränkte er ein.

„Denn der Weg in die Ausbildung braucht Zeit – nach der DIHK-Umfrage im Durchschnitt 22 Monate.“ Wichtigste Gründe für die schleppende Arbeitsmarktintegration seien fehlende Sprachkenntnisse und die nach wie vor zu langen Asylverfahren.

Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

SAP verlangt umfassende Bildungsreform in Deutschland

Der Softwarekonzern SAP mahnt deutlich mehr Tempo bei der Reform von IHK-Ausbildungsberufen an und fordert …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.