DeutschlandNewsSchlagzeilen - aktuelle WirtschaftsnachrichtenWelt

Deutschland und Frankreich wollen europaweite Regeln für Drohnen-Zulassung

Berlin – Vor dem Hintergrund des „Euro Hawk“-Debakels setzt sich Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) mit seinem französischen Amtskollegen Jean-Yves Le Drian dafür ein, die Zulassung unbemannter Flugzeuge europaweit einheitlich zu regeln. In einem gemeinsamen Brief an die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton zur Zukunft der europäischen Sicherheitspolitik bezeichnen die beiden Minister ferngesteuerte Flugsysteme als wichtige militärische Option, wie der „Spiegel“ berichtet. Um diese und andere Fähigkeiten zu entwickeln, müsse man auch über steuerliche Anreize nachdenken.

Das deutsche „Euro Hawk“-Projekt wurde zum Millionendebakel, weil die Drohne nur eine vorläufige Verkehrszulassung für den zivilen Luftraum bekommen hatte. De Maizière und Le Drian fordern daher, dass der Europäische Rat im Dezember darauf hinarbeitet, „ferngesteuerte Flugsysteme in den Flugverkehr zu integrieren“. Den Brief haben auch Außenminister Guido Westerwelle und sein französischer Amtskollege Laurent Fabius unterzeichnet.

Foto: US-Drohne des Typs MQ-1 Predator, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"