Start > Entrepreneur - Geld verdienen, Selbstständige, Unternehmer, Blogger > Die besten WordPress Themes für jeden Zweck (Teil 3)
WordPress2 - Die besten Wordpress Themes für jeden Zweck (Teil 3)

Die besten WordPress Themes für jeden Zweck (Teil 3)

In den ersten beiden Folgen unserer Reihe über das CMS WordPress konnten wir zeigen, welche Bedeutung dieses Content Management System hat und welche Vorteile solch eine komfortable Lösung zur Gestaltung von Webauftritten bietet. Außerdem haben wir deutlich gemacht, welche Vorüberlegungen anzustellen sind, um sich für das richtige Theme zu entscheiden. Fragen wie: „Wer sind die Hauptnutzer meiner Seite und welche Geräte kommen hier vorrangig zum Einsatz?“ entscheiden mit über die Frage, welche Art von Theme Verwendung finden soll. Im besonderen Maße entscheidet aber das Einsatz-Szenario über den Aufbau einer Website die Art des WordPress-Themes.

Kostenlos oder Premium: WordPress Themes für jeden Zweck

Wie bereits beschrieben, bringt WordPress selbst eine Vielzahl von kostenlosen Themes mit, die sich bequem über das Backend des Systems laden und dann in Ruhe ausprobieren lassen. Im Web findet man aber auch eine unglaubliche Anzahl von weiteren Anbietern, die sowohl kostenlose Versionen, als auch zahlreiche Premium-Themes in ihrem Portfolio haben. Viele dieser Angebote sind nicht nur reine Blog-Themes, mit denen sich lediglich einzelne Beiträge in Form von Tagebucheinträgen wiedergeben lassen, sondern sie sind universell einsetzbar und können durch diverse Plugins auf die speziellen Bedürfnisse zugeschnitten werden. Es gibt aber auch eine ganze Reihe von Lösungen, die sich für besondere Einsatzgebiete nutzen lassen und die in ihrer Funktionalität und Usability genau auf die Bedürfnisse der Besucher zugeschnitten sind. So erwartet der Besucher von einer Seite, die sich hauptsächlich mit Fotografie befasst andere Aspekte, als derjenige, der nach Kleinanzeigen oder Jobangeboten sucht. Je nachdem ob eine Website mehr auf Bilder und Videos orientiert ist oder ob sie eher textlastig ist, ergeben sich unterschiedliche Erfordernisse an das Webdesign . Dabei gilt es aber nicht nur auf die Schönheit des Designs zu schauen, sondern unbedingt einen Blick „hinter die Kulissen“ eines Templates zu werfen. Denn gerade hier entscheidet sich vieles in Bezug auf Flexibilität und Funktionalität. Je nachdem gilt es zu entscheiden, ob das Theme eine feste oder eine variable Breite haben soll und wieviele Spalten notwendig sind. Lassen sich Werbebanner einbauen und Design und Layout an die eigenen Bedürfnisse anpassen? Vielleicht kann man sogar die eigenen Brandfarben nutzen?

Theme Sammlungen und andere Quellen für bestimmte Themes

Wer ein WordPress Theme kaufen will oder sich für ein kostenloses Template entscheidet, sollte sich sorgfältig informieren. Neben zahlreichen von Theme Sammlungen , die eine breite Palette von Themes aus allen Bereichen bieten, findet sich auch eine ganze Reihe Sammlungen von Themes für bestimmte Einsatzzwecke. Wir wollen einige Typen von Websites vorstellen, die sich mit WordPress-Themes komfortabel und ohne weitere Programmierkenntnisse realisieren lassen. Gleichzeitig liefern wir eine Reihe von Links zu den entsprechenden Quellen.

1. Kleinanzeigenmarkt

Wer sich mit dem Gedanken trägt, eine Website als Kleinanzeigenmarkt zu erstellen, der findet beispielsweise hier eine ganze Reihe von vorgefertigten Themes, die man bequem downloaden und konfigurieren kann, um dann sofort den eigenen Kleinanzeigenmarkt mit WordPress zu starten.

2. Online Shop

Immer mehr User nutzen die Gelegenheit, mit einem Online Shop Produkte über das Internet zu vertreiben. Gerade in diesem Bereich kommt es ganz besonders auf die Bedienung und Funktionalität des Online-Auftritts an, denn nachdem sich Online Shopping einen festen Platz erobern konnte und immer mehr User auf diese bequeme Möglichkeit zurückgreifen, hat sich bei den potenziellen Kunden eine gewisse Gewohnheit herausgebildet. Der User weiß in der Regel, wo er das Suchfenster findet, in welchem Bereich sich Warenkorb befindet und wo er sich über Impressum oder AGB über den Händler und seinen Shop informieren kann. Hier macht der User auch ungern Abstriche, sondern verlässt das Angebot meist sofort, wenn er sich nicht zurechtfindet oder erst lange suchen muss. Deshalb ist es bei der Gestaltung eines Online Shops besonders wichtig, auf E-Commerce-Themes zurückzugreifen, die all diese Funktionalitäten erfüllen. Außerdem gilt es, als Betreiber eines Onlineshops in besonderem Maße auf die Bedürfnisse der mobilen Nutzer einzugehen. Immer mehr Kunden kaufen heute von mobilen Endgeräten und erwarten hier dieselbe gute Bedienerfreundlichkeit, wie auf der Desktop-Ansicht. Besonderes Augenmerk sollte also hier dem Responsive Design geschenkt werden. Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Einsatzmöglichkeiten und Quellen für WordPress Themes. Wir werden im nächsten Teil unserer Reihe dabei unter anderem den Einsatz als Webkatalog, Job-, Spiele- oder Coupon-Portal, sowie als Website für Foto- und Videofreunde oder als Nachrichtenportal eingehen und selbstverständlich auch hier einige wertvolle Links und Tipps bereitstellen.

Hier nachlesen ...

Parteienforscher: CDU sollte in Sachsen „Minderheitsregierung wagen“

Als Reaktion auf das Erstarken der AfD in Sachsen wirbt der Parteienforscher Oskar Niedermayer für …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.