Entrepreneur - Geld verdienen, Selbstständige, Unternehmer, BloggerNews

Die besten Wordpress Themes (Teil 1)

WordPress - Die besten Wordpress Themes (Teil 1)

Seitdem am 1.Januar 2004 die erste stabile Version erschienen ist, hat sich Wordpress, das ursprünglich als reine Blogging-Plattform gedacht war, zu einem vollwertigen Content Management System (CMS) entwickelt, das nunmehr die beliebteste Software zum Betreiben von Blogs und Websites repräsentiert. Zahlreiche Vorteile heben es deutlich von anderen CMS ab und sind der Grund für die große Beliebtheit. Ein paar eindrucksvolle Zahlen dazu sollen dies belegen.

Wordpress - das beliebteste CMS im Netz


Allein die letzte Version 3.3 von Wordpress wurde mehr als 12 Millionen Mal heruntergeladen, was in der Zeit von Dezember 2011 bis April 2012 einer Zahl von rund 100.000 Downloads pro Tag entspricht. Laut Statistik basieren zirka 16% aller Internetauftritte auf Wordpress Installationen basieren. Das bedeutet, dass geschätzte 58 Millionen Internetpräsenzen auf diesem CMS aufgebaut sind. Noch deutlicher wird der Stellenwert von Wordpress, wenn man bedenkt, dass mehr als die Hälfte, nämlich beinahe 54% der Benutzer von Content Management Systemen, Wordpress im Einsatz haben und dass mittlerweile Übersetzungen in 73 Sprachen, sowie mehr als 19.000 kostenlose Plugins zu haben sind.

Wordpress - vielseitig und einfach zu bedienen


Was ist die Ursache für eine solche Präsenz von Wordpress? Die Antwort liegt in der Einfachheit und in der Vielfalt. Dies an sich ist kein Widerspruch. Allein die Installation von Wordpress ist in den meisten Fällen binnen 5 Minuten zu erledigen. Viele Webhoster bieten zudem die Option, das CMS mit einem einzigen Mausklick auf dem Webspace zu installieren. Durch die Vielzahl der Plugins ist es möglich, den Funktionsumfang von Wordpress zu erweitern und an nahezu jedes Bedürfnis anzupassen. Ob private oder Firmenhomepage, Fotogalerie oder Community - selbst Online Shops lassen sich einfach mit Wordpress konfigurieren. Die Software ermöglicht selbst unerfahrenen Usern, sich nach einer kurzen Einarbeitungsphase gut zurechtzufinden und nicht nur ansprechende, sondern wirklich professionelle Webauftritte zu realisieren. Es ermöglicht, Eleganz mit Nutzerfreundlichkeit und einfacher Bedienung zu kombinieren, ist standardkonform und erfüllt alle Forderungen hinsichtlich Suchmaschinenfreundlichkeit, so dass man auch in diesem Bereich ohne tiefere Kenntnisse relativ schnell Erfolge verbuchen kann.

Das Grundkonzept von Wordpress baut dabei auf die strikte Trennung von System und Design, so dass es jederzeit möglich ist, auch bei Systemänderungen das Erscheinungsbild und die Funktionalität der Website zu erhalten. Diese Trennung erfolgt dabei über das Theme, welches sich individuell für jedes Wordpress-Projekt auswählen und anpassen lässt. Auf diese Art kann man seine Website einzigartig gestalten und ihr die notwendige Funktionalität verleihen.

Große Auswahl von kostenlos bis Premium


Aufgrund der Beliebtheit von Wordpress hat sich der Bedarf und damit auch das Angebot an Wordpress-Themes explosionsartig entwickelt. Die Auswahl an kommerziellen und kostenlosen Wordpress-Themes ist beinahe überwältigend. In der Masse an Premium Themes verliert man dabei schnell den Überblick. Es gibt so gut wie für jeden Geschmack eine Lösung, jedoch gilt es, sie zu finden. Mit unserer Artikel-Serie zum Thema Wordpress-Themes möchten wir dem Leser helfen, sich in der Masse der Angebote zurechtzufinden und auf interessante Quellen und Anbieter hochwertiger und moderner Wordpress-Themes eingehen. Ob Sie eine einfache Bewerbungsseite für die Jobsuche benötigen oder eine komplette Website im responsive Design suchen, die sich auf dem PC, wie auch auf allen mobilen Endgeräten fehlerfrei wiedergeben lässt - wir werden sie finden.

Wir stellen Anbieter bei denen man Designer- und Premium-Themes kaufen kann genauso vor, wie Quellen für kostenlose Wordpress-Themes, die den kostenpflichtigen in Nichts nachstehen. Sie werden die verschiedenen Arten von Themes kennenlernen und mit uns Galerien mit den schönsten Themes für Wordpress durchstöbern können.

Lesen Sie in Teil 2 weiter über die technischen Möglichkeiten von WordPress Themes ...
Stichwörter

Ähnliche Artikel

ommentare

  1. Ich habe den Artikel mit großem Interesse gelesen. Da ich immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten bin, um meinen Blog aktuell und interessant zu gestalten, werde ich diese Reihe mit Spannung weiter verfolgen. Ob Laie oder Profi; ob kostenlos oder Premium;- dieser Artikel macht Lust auf mehr.
    Ich habe mir bereits den 29.11. im Kalender vorgemerkt.
    KlausM

  2. Entschuldigung, aber was hat dieser Artikel mit den „besten WordPress Themes“ zu tun?

    Hier geht es doch eher um WordPress als CMS an sich.

  3. Hallo Marcel
    Die WordPress-Themes-Reihe besteht aus vier Teilen, die sich eher an Anfänger richten. Als SEO-Profi hast Du sicher Deine eigenen Quellen. Konstruktive Kritik wäre schön, damit wir die Webseite laufend verbessern und nach Euren Wünschen ausrichten können. Besten Dank.
    wirtschaft.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterlesen ...
Close
Back to top button
Close