Auto

Die Fertigung des BMW iX in 60 Sekunden

Produziert wird der BMW iX im BMW Group Werk Dingolfing. Er ist dort tief in die bestehenden Fertigungsstrukturen integriert und wird auf einer Montagelinie abtauschflexibel gemeinsam mit Modellen der BMW 5er, der BMW 7er und der BMW 8er Reihe gebaut. Das niederbayerische Werk ist die erste Fertigungsstätte im internationalen Produktionsnetzwerk der BMW Group, in dem Fahrzeuge mit vollelektrischem, Plug-in-Hybrid- und Verbrennungsmotor-Antrieb auf einem Montageband entstehen. Um diese Flexibilität und Antriebsvielfalt darstellen zu können, wurde die Dingolfinger Fahrzeugmontage erweitert und insbesondere in den Bereichen Schwenkmontage und Aggregate-Einbau umstrukturiert. So wurden dort Flächen für die Anlieferung und Montage der elektrifizierten Achsen und der Hochvoltbatterien geschaffen und der Einbau des Antriebstrang in die Karosserie, die sogenannte Hochzeit, neu aufgebaut. Dazu zählt auch eine neue hochautomatisierte Montageanlage für den Einbau der Hochvoltbatterien.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"