Start > News > Display Discount: Werbung ist nicht alles …
Rollup

Display Discount: Werbung ist nicht alles …

... aber alles ist ohne Werbung nichts. Dieses uralte Bonmot der Werbeprofis ist der Grundgedanke aller Werbung schlechthin. Natürlich, außer Werbung hat jedes produzierende oder dienstleistende Unternehmen andere Aufgaben. Aber ohne Werbung braucht ein Unternehmen überhaupt keine Aufgaben mehr durchzuführen. Jedenfalls dann, wenn es Produkte oder Dienstleistungen herstellt, die es verkaufen will und muss. Wer hier in der falschen Stelle spart, halt bald gar nichts mehr, was er einsparen könnte. Wer jedoch rechtzeitig den Stellenwert von Werbung für sein Unternehmen erkennt, wird die Qualität seiner Produkte ins rechte Licht setzen wollen. Das geht, wenn es um die reale Präsentation geht, nur mit guten Displays. Displays beispielsweise von Display Discount. Anders als bei Wettbewerbern des Unternehmens wird hier zu 90 Prozent selbst produziert, in einem großen Showroom die Produktpalette dargeboten. Display Discount ist im Hauptgeschäft kein Zwischenhändler der Produkte anderer Unternehmen. Die im Ausstellungsbereich durch die Kundenkontakte gewonnenen Erkenntnisse werden dadurch unmittelbar in die Produktion umgesetzt . Es versteht sich von selbst, dass die Maschinen, die der Herstellung der Displays dienen, umweltfreundlich arbeiten.

Präsentation mit Roll up

Die Auswahl des für die Präsentation der eigenen Waren richtigen Displays ist eine immense psychologische, technische und kaufmännische Herausforderung. Die Zeiten, in denen irgendetwas irgendwie präsentiert wurde, sind lange vorbei. Jede gute Warenpräsentation bedarf der richtigen Auswahl der Präsentationsmethoden, der Displays, der grafischen und technischen Gestaltung. Egal, ob dafür ein Faltdisplay, Display-discount Roll ups, Outdoordisplay oder Prospektständer benötigt werden, Display Discount stellt sie alle her. Solche Display-Discount Roll ups werden immer beliebter. Sie sind leicht transportiert, einfach aufgehängt und stets aktuell. Sie sind Wandbekleidung, und die Werbung ist en vogue. In Windeseile ist mit den Display-Discount Roll ups ein Veranstaltungsraum zielgruppengerecht ausgestaltet. Selbstredend werden diese Roll ups auch so produziert, dass sie für den Außenbereich geeignet sind. Kippsichere Befestigungssysteme inklusive. Natürlich das Ganze mit UV Schutz versehen und witterungsbeständig. Im großen Showroom kann der Interessent Genaueres besichtigen. Gerade bei den Roll ups bietet die Firma außerdem vielfältige Sonderausführungen für jeden Anwendungszweck.

Beachflags, Fahnen, Messestände und Co.

Je nach Aufgabe und Zweck einer Firmenpräsentation, eines Messestandes oder einer Warenvorstellung ist die Verwendung unterschiedlicher Displays von Nöten. Im wahrsten Sinne als Kundenwinker funktionieren die Beachflags. Sie richten die Aufmerksamkeit vorbeieilender Kunden auf das eigene Geschäft, den eigenen Stand. Display Discount stellt sie in allen Farben, Größen, Bedruckungen und Formen her. Faltdisplays und Faltwände gehören ebenso zum Portfolio des Unternehmens wie ganze Werbetheken. Messestände und Bannerdisplays, vielfältige Outdoor-Werbung und Faltzelte gehören genauso dazu wie Werbebanner und Mediadisplays. Faltsäulen, Messesäulen, sogar beleuchtete Messemöbel - die Angebotspalette des Unternehmens ist riesig. Letztendlich stellt die Firma mit dem Label flux eine Serie von Messeaccessoires im edlen Design her. Diese wurden mit vielfältigen Designpreisen geehrt. Entstanden aus einem Designprojekt von Studenten wurden flux Produkte zu einem Erfolg, das Sortiment wird regelmäßig erweitert. Die flux Leuchten muss man einfach gesehen haben - im großen Showroom von Display Discount. Zusätzlich zum Standardangebot bietet die Firma regelmäßig für ihre Kunden im Angebot des Monats Spezialitäten besonders günstig an. Beispielsweise kostenlosen Versand für ausgewählte Produkte aus dem Katalog.

Hier nachlesen ...

Bayer will bis 2030 klimaneutral werden

Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer will bis zum Jahr 2030 zu einem CO2-neutralen Unternehmen werden. …

2 Kommentare

  1. Hochauflösende Bilder gab es wohl nicht, diese Pixelparade ist ja der Horror!

  2. Danke für Ihren Hinweis.

    Schlechte Fotos werden nach und nach durch bessere ersetzt. Leider gab es seinerzeit technische Probleme. Das passiert, wenn man an einen schlechten Provider gerät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.