E-Plus plant LTE-Ausbau des Netzes mit ZTE

Düsseldorf – Die E-Plus Gruppe arbeitet seit Jahren erfolgreich mit ZTE beim Ausbau des UMTS-Access-Netzes, der Modernisierung des Kernnetzes (Paket Core) und den laufenden LTE-Feldversuchen zusammen. Diese Kooperation wird jetzt beim Ausbau des Mobilfunknetzes von E-Plus mit dem neuen Mobilfunkstandard LTE in größerem Umfang fortgesetzt. Neben der Lieferung von LTE-Basisstationen (eNodeB) und der Unterstützung beim LTE-Netzausbau geht es auch um eine verstärkte Zusammenarbeit im Bereich des Evolved Packet Core (EPC). Mit Hilfe der flexiblen Technologien von ZTE wird sich das E-Plus Netz schnell um den LTE-Standard erweitern lassen. Zusätzliche Zukunftssicherheit hinsichtlich eines zu erwartenden dynamischen Anstiegs des mobilen Datenvolumens bietet modernste LTE-Technik von ZTE im Access- und Kernnetz von E-Plus.

„Die E-Plus Gruppe startet unter dem Motto „Smart LTE“ dieses Jahr einen bedarfsorientierten LTE-Ausbau. Damit setzen wir unsere nutzerorientierte und wirtschaftlich zielführende Netzausbaustrategie fort“, sagt Andreas Pfisterer, Chief Technology Officer der E-Plus Gruppe. „Die Zusammenarbeit der letzten Jahre hat gezeigt, dass ZTE ein geeigneter Partner ist, diese langfristige Strategie effizient und erfolgreich im Sinne des Kunden und des Unternehmens zu verfolgen.“

Nach dem schnellen Aufrüsten des E-Plus Netzes mit dem Datenschleuniger HSPA+ und der intensiven Vorbereitung auf den nächsten Mobilfunkstandard LTE ist die Ausweitung der Kooperation von E-Plus mit ZTE der nächste Schritt einer erfolgreichen Partnerschaft. ZTE wird zentraler Partner beim Ausbau des LTE Netzes für E-Plus Netzes unter Ausnutzung des bereits bestehenden HSPA+-Netzes für LTE auf 1800 MHZ. Die Kunden im E-Plus Netz werden neben einem leistungs- und kapazitätsstarken UMTS-Netz mit Geschwindigkeiten bis zu 21 MBit/s dann auch von LTE-Datenraten profitieren können.

„ZTE liefert E-Plus ein Gesamtpaket von LTE-Basisstationen und dem Evolved Packet Core. Zusammen mit der bereits mit ZTE-Technologie ausgebauten HSPA+-Netzinfrastruktur liefern wir E-Plus so eine sehr leistungsstarke breitbandige Datennetzlösung. Dies ist ein weiterer Meilenstein in der 2009 gestarteten Partnerschaft von E-Plus und ZTE und stärkt die Position beider Unternehmen im Telekommunikationsmarkt“, sagt Li Jun Geschäftsführer in den Niederlanden bei ZTE. „Sie hat sowohl für E-Plus als auch für ZTE in Europa eine strategische Bedeutung – und darüber hinaus auch im Hinblick auf die Marktposition beider Unternehmen.“

ZTE hat bereits in anderen Netzen in Europa positive Ergebnisse erzielt, so zum Beispiel in Österreich bei dem Netzbetreiber 3 (Hutchison Gruppe), der als bestes Netz Österreichs abgeschnitten hat. 3 setzt exklusiv ZTE-Technik ein.

Über ZTE

ZTE ist einer der weltweit führenden Entwickler, Hersteller und Anbieter von modernster Telekommunikationstechnik und Netzwerklösungen. Mit seiner umfassenden Produktpalette und seinem breiten Dienstleistungsangebot deckt das Unternehmen nahezu alle Bereiche des Telekommunikationsmarktes – Wireless, Zugangs- und Bearer-Netze, Value Added Services (VAS), Terminals und Services – ab. ZTE liefert anwenderoptimierte innovative Produkte für Festnetz- und Mobilfunknetze an über 500 Netzbetreiber in über 140 Ländern und unterstützt sie dabei, die sich ständig verändernden Anforderungen ihrer Kunden zu erfüllen und gleichzeitig ihr Geschäftsergebnis zu optimieren. ZTEs Umsatzvolumen verzeichnete für das Jahr 2011 einen Anstieg um 29 Prozent auf 13,7 Milliarden US-Dollar. Im internationalen Geschäft stieg der Umsatz von ZTE in diesem Zeitraum um 30 Prozent auf 7,4 Milliarden US-Dollar und erreichte damit einen Anteil am Konzernumsatz von 54,2 Prozent. Das Unternehmen investiert zehn Prozent seines Umsatzes in Forschung und Entwicklung und spielt eine wichtige Rolle in einer Reihe internationaler Gremien zur Entwicklung neuer Telekommunikationsstandards. Als Unternehmen, das der Corporate Social Responsibility (CSR) große Bedeutung beimisst, ist ZTE Mitglied des UN-Netzwerkes Global Compact. ZTE ist der größte chinesische Telekommunikationsausrüster, der an der Börse notiert ist; die Aktien des Unternehmens werden an den Börsen in Hongkong und Shenzhen gehandelt.

Über die E-Plus Gruppe

Die E-Plus Gruppe ist der Herausforderer im deutschen Mobilfunk: Auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Angebote sowie eine deutliche Senkung der Minuten- und Datenpreise gehen auf Initiative des drittgrößten Mobilfunkers zurück. Nach dem Sprachmarkt öffnet der Anbieter durch seine Tarifpolitik und einen umfassenden Netzausbau aktuell auch das Mobile Internet für alle Nutzergruppen. Durch innovative Geschäftsmodelle, moderne Strukturen und starke Partnerschaften entwickelt sich die E-Plus Gruppe hoch dynamisch und profitabel. Marken wie BASE, E-Plus, simyo, blau.de, Ortel Mobile, yourfone.de und AY YILDIZ sowie starke Partner wie MEDIONmobile (ALDI TALK), der ADAC oder MTV machen das Unternehmen zum erfolgreichen Mehrmarkenanbieter im deutschen Mobilfunk. 23,4 Millionen Kunden telefonieren, simsen oder versenden Daten im Netz der E-Plus Gruppe. Die Gruppe beschäftigt bei einem Jahresumsatz von 3,4 Milliarden Euro (2012) über 4.000 Mitarbeiter (FTE) in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.