Start > Ressourcen - Nachrichten zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz > EcoPlanet Bamboo erhält erste Klimazertifikate für Bambusplantagen

EcoPlanet Bamboo erhält erste Klimazertifikate für Bambusplantagen

Barrington – EcoPlanet Bamboo hat einen wichtigen Meilenstein in den Bereichen der Forstwirtschaft und des Klimawandels gesetzt und ist als erstes Unternehmen für seine großen Bambusplantagen in Nicaragua mit dem Klimakompensationszertifikat von VCS (Verified Carbon Standard) ausgezeichnet worden.

„Diese VCS-Zertifizierung bringt EcoPlanet Bamboo nicht nur die Möglichkeit zur weiteren Ausdehnung auf internationaler Ebene, sondern setzt auch die Messlatte zur Entwicklung einer Branche, die bis ins Jahr 2015 einen Wert von 20 Milliarden US-Dollar erreichen dürfte“

EcoPlanet Bamboo wandelt degradierte Landflächen in einigen der ärmsten Gegenden der Welt in ertragbringende Bambusplantagen um, die nicht nur erhebliche Mengen an Kohlendioxid aus der Atmosphäre aufnehmen und speichern, sondern auch wachsende Holzabsatzmärkte mit einer nachhaltigen alternativen Faserquelle versorgen. In einem Land sowie in einer Kategorie, die bisher kaum von solchen Fördermitteln profitiert haben, festigt diese Errungenschaft die sozialen und umweltfreundlichen Auswirkungen des Unternehmens vor Ort, in der Region und auf internationaler Ebene.

Die Zertifizierung durch die Rainforest Alliance von anfänglich 816.000 Tonnen Kohlendioxid aufgrund der Wiederaufforstung von 1363 Hektaren stark degradierter Böden ist eine wichtige strategische Errungenschaft für eine Gattung, die bisher in einen Graubereich zwischen Land- und Fortswirtschaft gefallen ist. Trotz seines Beitrags zu Waldgebieten auf der ganzen Welt hat die Klassifizierung von Bambus als Gras zusammen mit seinen einzigartigen Wachstumsmustern die Quantifizierung seiner Vorzüge hinsichtlich CO2-Abscheidung mit den entsprechenden Erkenntnissen erschwert. Als erstes Unternehmen, das präzise wissenschaftliche Methoden zur Messung dieser Vorzüge entwickelt hat, treibt EcoPlanet Bamboo internationale Strategien zur Aufnahme von Bambus in die laufende Forstwirtschafts- und Landnutzungsdebatte voran.

„Diese VCS-Zertifizierung bringt EcoPlanet Bamboo nicht nur die Möglichkeit zur weiteren Ausdehnung auf internationaler Ebene, sondern setzt auch die Messlatte zur Entwicklung einer Branche, die bis ins Jahr 2015 einen Wert von 20 Milliarden US-Dollar erreichen dürfte“, erklärt Troy Wiseman, CEO von EcoPlanet Bamboo.

EcoPlanet Bamboo ist ein globaler Marktführer bei der nachhaltigen Produktion zertifizierter Bambushölzer mit Betrieben in Mittelamerika und Südafrika.

Hier nachlesen ...

Regierungsberater fordern CO2-Steuer

Wenige Tage vor Beginn der Internationalen Uno-Klimakonferenz in Kattowitz empfehlen der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.