Start > News > Elavon und Banco Santander kooperieren bei Händler-Services für Spanien

Elavon und Banco Santander kooperieren bei Händler-Services für Spanien

Madrid - Elavon, ein namhafter Anbieter für internationale Zahlungsabwicklung und das internationale Finanzinstitut Banco Santander, das in zehn wichtigen Märkten aktiv ist und in über 15.000 Filialen mehr als 100 Millionen Kunden betreut, haben heute den Abschluss einer Joint-Venture-Beziehung in Spanien bestätigt, die ursprünglich im Oktober 2012 angekündigt und zur Genehmigung eingereicht wurde. Elavon ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von U.S. Bancorp (NYSE: USB).

„Wir arbeiten seit 2003 sehr gerne mit Elavon zusammen und haben festgestellt, dass sich unsere Beziehung in allen Märkten für beide Seiten als nützlich erwiesen hat“

Durch die Vereinbarung wird das Joint Venture unter dem Namen Santander Elavon Merchant Services gegründet, an dem Elavon zu 51 Prozent und Santander zu den restlichen 49 Prozent beteiligt ist. Die Fachabteilungen des Joint Ventures, die die Verantwortung für die bestehenden Händlerkunden von Santander übernehmen und das umfangreiche Filialnetz der Bank für die Suche nach neuen Geschäftsmöglichkeiten nutzen werden, bieten Dienstleistungen, Support und innovative Lösungen an, die sich nach den Wünschen der Kunden richten und Handelsmöglichkeiten für Unternehmen jeder Größe eröffnen.

Juan Golmayo, der zum CEO des Joint Ventures ernannt wurde und über 20 Jahre Erfahrung in der Kreditkartenbranche aufweist, wird die Tätigkeiten des Unternehmens leiten. Vor seiner Anstellung bei dem Joint Venture war Juan Golmayo bei Iberia Cards, einem namhaften Kartenausgeber in Spanien im Besitz der spanischen Fluggesellschaft Iberia, sowie bei Banco Popular, BBVA und Bankia tätig.

Das Joint Venture befindet sich in einer guten Ausgangslage für künftige Erfolge, verfügt es doch über den Rückhalt des angesehenen Markennamens von Santander sowie der preisgekrönten internationalen Abwicklungsplattform und des IP-Gateways von Elavon, die an den Cards & Payments Awards 2012 in der Kategorie Best Merchant Acquiring Initiative ausgezeichnet wurden.

„Santander Elavon Merchant Services wird für Geschäftskunden jeder Größe in ganz Spanien hervorragende Vorzüge mit sich bringen, und Juan Golmayo hat seine Fähigkeit, diese Chance wahrzunehmen, auf dem Markt vielfach bestätigt“, sagte Simon Haslam, Präsident für internationale Märkte bei Elavon. „Von der Bereitstellung eines einzigen Anbieters für das gesamte Portfolio von globalen Kunden bis zur Befriedigung der Bedürfnisse von Kleinunternehmen nutzt dieses Joint Venture die besten Dienstleistungen im Angebot von Santander und Elavon“, sagte Haslam weiter.

Durch das neue Joint Venture wird eine bereits bestehende Beziehung zwischen Elavon und Santander ausgebaut, die auf das Jahr 2003 zurückgeht, als die Unternehmen gemeinsam einen Devisenzahlungsservice für spanische Händler einführten. Darüber hinaus wird es die Verbindungen zwischen den beiden Unternehmen in Großbritannien, Polen, Mexiko und Puerto Rico festigen.

„Wir arbeiten seit 2003 sehr gerne mit Elavon zusammen und haben festgestellt, dass sich unsere Beziehung in allen Märkten für beide Seiten als nützlich erwiesen hat“, sagte Enrique Garcia Candelas, Senior Executive Vice President für den Bereich Commercial Banking bei Santander in Spanien. „Dieses Joint Venture ist ein weiteres Beispiel für unsere Zusammenarbeit, die den Kunden in den von uns bedienten Marktbereichen den besten Nutzen bringt.“

Über Elavon

Die Elavon-Organisation Global Acquiring Solutions bietet über einer Million Händlern in den USA sowie in Europa, Kanada, Mexiko, Puerto Rico und Brasilien Dienste zur durchgehenden Zahlungsabwicklung an. Elavon vermarktet Lösungen wie Kredit- und Debitkartenbearbeitung, elektronische Schecks, Geschenkkarten, dynamische Währungsumrechnung, Mehrfachwährungssysteme und grenzüberschreitende Beschaffung dank mehrerer Allianzen zu finanziellen Institutionen, Handelsverbänden und Verkaufsvertretern. Die Angebotspalette von Elavon ist auf die Bedürfnisse von Händlern in Spezialmärkten zugeschnitten, wie zum Beispiel Kleinunternehmen, Einzelhandel, Gastgewerbe/T&E, Gesundheitswesen, Bildungswesen und der öffentliche Sektor. Aufgaben in Europa werden über Elavon Financial Services Limited ausgeführt, einer in Irland registrierten Bank mit Geschäftssitz in Dublin, die eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des U.S.-Bancorp-Konzerns (NYSE: USB) ist.

Über U.S. Bancorp

U.S. Bancorp (NYSE: USB) verfügt über Vermögenswerte in Höhe von 354 Milliarden US-Dollar (Stand: 31. Dezember 2012) und ist die Muttergesellschaft der U.S. Bank, des fünftgrößten Kreditinstituts der USA. Das Unternehmen betreibt 3.084 Bankfilialen in 25 US-Bundesstaaten sowie 5.065 Geldautomaten und bietet eine umfassende Reihe von Bank-, Courtage-, Versicherungs-, Kapital-, Hypothekar-, Treuhand- und Zahlungsdienstleistungsprodukten für Verbraucher, Unternehmen und Institutionen an.

Über Banco Santander

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privatkunden- und Handelsbank mit Geschäftssitz in Spanien. Außerdem ist die Bank auf zehn der wichtigsten Märkte vertreten. Santander ist nach der Marktkapitalisierung die größte Bank in der Eurozone. Der 1857 gegründete Banco Santander verfügte Ende 2012 über ein verwaltetes Vermögen von 1,388 Billionen Euro, 102 Millionen Kunden, 14.392 Filialen – mehr als jede andere internationale Bank – und 187.000 Mitarbeiter. Es ist das größte Finanzhaus in Spanien und Lateinamerika. Darüber hinaus hält der Konzern wichtige Positionen in Großbritannien, in Portugal, Deutschland, Polen und im Nordosten der USA. Der Banco Santander wies 2012 vor Rückstellungen einen Gewinn von 23,559 Milliarden Euro aus, was gegenüber dem Vorjahr einer Steigerung um 2 Prozent entspricht.

Hier nachlesen ...

Kipping verlangt Unterstützung von Scholz für Berliner Mietendeckel

Linken-Chefin Katja Kipping hat die Unterstützung der Bundesregierung für den umstrittenen Berliner Mietendeckel eingefordert. "Olaf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.