Start > News > Entspannter Druck: Wie Isometrisches Training den Blutdruck senkt
001. CR. wirtschaft.com Isometrisches Training 445x330 - Entspannter Druck: Wie Isometrisches Training den Blutdruck senkt

Entspannter Druck: Wie Isometrisches Training den Blutdruck senkt

Bremen - Die Anzeichen für niedrigen Blutdruck sind meist leicht zu erkennen: Schwindel oder Schwächegefühl. Dagegen lässt sich zu hoher Blutdruck nicht so leicht diagnostizieren, da er mit keinerlei Beschwerden einhergeht. Die Betroffenen – häufig gerade Personen, die viel im Büro sitzen – fühlen sich nach wie vor völlig gesund. Die Hypertonie ist also besonders tückisch, da kaum einer sie rechtzeitig feststellt. Hält der Bluthochdruck jedoch über ein Jahr an, können mit der Zeit wichtige Organe – zum Beispiel Nieren, Herz oder Augen – geschädigt werden. Schätzungsweise hat in Deutschland jeder zweite Erwachsene mit der Problematik von Bluthochdruck zu tun. Neben Organschädigungen warnen Ärzte auch vor weiteren Folgen des chronischen Hochdrucks in den Blutgefäßen: Längerfristig kann es zu Arterienverkalkung und zu einem erhöhten Schlaganfall- und Herzinfarktrisiko kommen.

Eine gesundheitsförderliche Lebensweise

Eine verbesserte Lebensweise kann Patienten helfen , ihren Bluthochdruck in den Griff zu bekommen. Dazu gehören neben einer Gewichtsreduktion häufig das Einstellen von Rauchen und übermäßigem Alkoholgenuss. Sportarten, die die Kondition fördern, wie beispielsweise Laufen, Walking oder Schwimmen, sind ebenfalls empfehlenswert. Zur Therapie von Bluthochdruck raten führende nationale und internationale Fachgesellschaften daher zunächst zur kontinuierlichen und konsequenten Durchführung dieser Maßnahmen.

Bluthochdruck alternativ therapieren

Hat eine optimierte Lebensweise nicht den gewünschten Effekt auf die Blutdruckwerte, werden den Patienten meist Medikamente verschrieben, die den Blutdruck zwar senken, aber auch Nebenwirkungen zur Folge haben können. Ein natürlicher Weg, den Blutdruck zu senken, ist daher ein Wunsch vieler Hypertoniker. Mit dem sogenannten isometrischen Handgrifftraining ist nun eine solche alternative Möglichkeit gefunden. Dr. Kenneth Kronhaus, ein amerikanischer Kardiologe, erzählt von den Erfolgen der neuen Therapie bei seinen Patienten: "Bei einem meiner Hypertoniepatienten waren nur ein paar Wochen nach dem Beginn der Therapie mit Zona Plus die Blutdruckwerte wieder im Normalbereich.”

"Isometrisch trainieren" – einfach und überall

Die leichte Handhabung des isometrischen Trainings überzeugt. Mit einer Hand wird ein spezielles Gerät umfasst, während man dann abwechselnd mit Anspannung zudrückt und wieder entspannt. Ein Display zeigt währenddessen genau die dabei aufgewandte Muskelkraft und die Zeit an. Letzten Endes führt diese einfache Übung dazu, dass sich das vegetative Nervensystem beruhigt und sich der Körper entspannt. Patienten, die nur fünfmal in der Woche zwölf Minuten aufwenden, um die Übung mit dem technisch einwandfreien Gerät durchzuführen, können ihren Blutdruck bereits merklich senken. Ganz ohne Schweiß kann so, wann und wo man möchte, etwas gegen den Bluthochdruck unternommen werden. Ebenfalls vorteilhaft ist, dass man sich ein Gerät auch zu zweit teilen kann. Foto: djd/zonahealth.de

Hier nachlesen ...

DAX am Mittag leicht im Minus – Euro etwas stärker

Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag leichte Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.