Start > Entrepreneur - Geld verdienen, Selbstständige, Unternehmer, Blogger > Erklärvideos – Ein Video sagt mehr als Tausend Worte
Video 660x330 - Erklärvideos – Ein Video sagt mehr als Tausend Worte

Erklärvideos – Ein Video sagt mehr als Tausend Worte

https://vimeo.com/99402792 Erklärvideos und –filme, auch How-to Video genannt, werden immer beliebter – und das zu Recht! Denn Videos erreichen über den visuellen und auditiven Kanal nachweislich höhere Aufmerksamkeit als simpler Fließtext. Erklärvideos sind gut geeignet um komplexe Vorgänge verständlich zu vermitteln . Sie werden oft in Comicoptik erstellt, gezeichnet, gelegt oder mit Trickanimationen versehen. Gute Erklärvideos schaffen es innerhalb von Minuten alle komplizierten Sachverhältnisse, von der Bankenkrise bis zur Unternehmensphilosophie, zu erläutern und bleiben dabei trotzdem anschaulich und interessant. Der Stil kann von kindlich-lustig bis grafisch-anspruchsvoll reichen und nutzt Farben und Formen der Unternehmen.

Vorteil im Vergleich zum Imagefilm

Imagefilme sind nicht nur lang, sondern auch sehr kostspielig. Dabei besteht außerdem das Problem, dass sich Imagefilme nicht nur auf den Vertrieb konzentrieren, sondern meistens die ganze Unternehmensgeschichte vorstellen. Ein Erklärvideo hingegen konzentriert sich in ein bis drei Minuten auf das Wesentliche. Weiterhin hat ein solches Video den Vorteil, dass es kurz, individuell und knackig über alles Wichtige informiert. Ein Erklärvideo ist immer ein Unikat und bietet die Möglichkeit sich verschiedener Stilrichtungen und Charaktere zu bedienen.

Darauf sollte man bei einem Erklärvideo achten

Definition von Ziel und Zielgruppe

Zunächst muss definiert werden, was genau das Ziel hinter dem Video sein soll. Was soll erreicht bzw. vermittelt werden. Ebenso wichtig ist die Definition der Zielgruppe. Abhängig davon, wer mit dem Video angesprochen werden soll, müssen Stil und Story des Videos darauf ausgerichtet sein. Diese Arbeit kann ein Video-Dienstleister natürlich nicht allein übernehmen, sondern muss tatkräftig unterstützt werden. Erklärvideo

Die Story

Wichtigstes Element eines Erklärvideos ist der Aufbau einer kurzen Geschichte zu Beginn des Videos, um den Zuschauer nicht nur emotional anzusprechen, sondern ihm auch die Möglichkeit zu geben sich mit der Figur, dem Sachverhalt oder dem geschilderten Problem zu identifizieren. Diese ersten 20-30 Sekunden entscheiden darüber, ob das Video bis zum Schluss angeschaut wird – und damit auch darüber, ob das Video erfolgreich ist. Hier gilt es also möglichst kreativ zu sein; und das heißt nicht nur eine spannende Story zu entwickeln, sondern diese auch möglichst kreativ grafisch umzusetzen.

Die Spielzeit

Viele Unternehmen neigen dazu ihr Produkt möglichst vollumfänglich zu beschreiben. Diese Videokonzepte würden dann weit über 3 Minuten dauern. Deshalb ist es wichtig vorab die Frage zu klären: „Was möchte ich mit dem Video erreichen?“ Ein Erklärvideo soll in erster Linie Interesse beim Zuschauer wecken. Es geht darum sich als kompetenter Ansprechpartner für ein bestimmtes Produkt vorzustellen und den Kunden von Beginn an abzuholen. Keinesfalls sollte man den Kunden langweilen indem man ihm die komplette Produktpalette vorstellt. Ein Erklärvideo soll dazu dienen, sich aus der Masse von Wettbewerbern abzuheben um dem Kunden nachhaltig im Gedächtnis zu bleiben. Dieser Effekt wird normalerweise bei einer idealen Spieldauer von bis zu 90 Sekunden erreicht.

Hintergrundmusik und Soundeffekte

Für die passende Hintergrundmusik sind das Thema des Videos und auch die zu vermittelnde Stimmung entscheidend. Ein Video-Profi hat hierfür ein geübtes Händchen und kann mit einer gezielten Titelauswahl die Wirkung des Videos optimal unterstützen. Die Luxuslösung wäre natürlich ein eigens für das Video komponierte Musikstück. Denn auch mit Musik kann man einen super Wiedererkennungswert schaffen. Soundeffekte können die Wirkung eines Videos zusätzlich verstärken. Es wirkt dadurch lebendiger und weckt Emotionen. Jedes neue Geräusch lenkt zudem wieder die Aufmerksamkeit des Zuschauers auf das Wesentliche. Es wird signalisiert, dass nun wieder etwas Neues passiert

Einsatzgebiete

Am häufigsten kommen Erklärvideos in der Marktkommunikation zum Einsatz. Aber auch für die klassische Arbeitsunterweisung kann ein solcher Film sehr hilfreich sein. Vereine, Veranstaltungen und Events profitieren ebenso vom Einsatz eines Erklärvideos, denn es kann die Zielgruppe effektiv ansprechen bzw. auf die Anforderungen und Bedürfnisse gezielt eingehen. Dies wird erreicht, wenn der Betrachter direkt involviert wird, da er sich mit dem Protagonisten des Videos identifizieren kann. Die Einsatzgebiete für Erklärvideos sind also sehr vielseitig.

Verbreitung des Erklärvideos

Das Video kann eine preisgekrönte Optik aufweisen, herzzerreißende, lustige, spannende oder unterhaltsame Inhalte präsentieren – wenn niemand das Video sehen kann, war die ganze Arbeit quasi umsonst. Das Internet lebt von den Inhalten, also sollten Unternehmen alle Möglichkeiten nutzen und dabei wie immer die Zielgruppe im Blick behalten. Soziale Netzwerke sind unter allen Altersgruppen beliebt und dort lassen sich Videos sehr gut innerhalb weniger Sekunden verbreiten. Wer Videos auf Facebook veröffentlicht, sollte das Teilen der Inhalte ermöglichen und sein Video entsprechend bewerben. Über Twitter ist das neue Video ebenfalls anzukündigen und wer es gleichzeitig auf der eigenen Homepage involviert, kann seine Kunden auf vielen Wegen ansprechen. Die Qualität eines Erklärvideos entscheidet über Erfolg oder Misserfolg bei den gesetzten Zielen. Wie überall hat auch bei der Video-Produktion Qualität ihren Preis, jedoch lohnt es sich zu investieren. Ein perfektes Video setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Bei jeder einzelnen muss dabei mit Sorgfalt vorgegangen werden um das optimale Ergebnis zu erzielen. Alles muss aufeinander abgestimmt sein und sich gegenseitig verstärken. Diese Arbeit sollte am besten einem Profi überlassen werden.

Hier nachlesen ...

Start up Investor besorgt um Zukunft von europaeischen Internetfirmen 310x165 - Start-up-Investor besorgt um Zukunft von europäischen Internetfirmen

Start-up-Investor besorgt um Zukunft von europäischen Internetfirmen

Start-up-Investor Klaus Hommels sorgt sich um die Zukunft der europäischen Technologieunternehmen. Es gebe immer noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.