„Es ist dramatisch“: Reisbauern in Italien leiden unter der Dürre


In Italien leiden Reisbauern infolge des Klimawandels unter der anhaltenden Dürre. In der Region Lombardei sind bis zu 70 Prozent der Ernteerträge bereits verloren. Rom versucht mit Nothilfen den Betroffenen unter die Arme zu greifen – doch es könnte alles noch viel schlimmer kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.