DeutschlandNewsTourismus - aktuelle Nachrichten zu Urlaub, Reisen und Flügen

Europa-Parlamentarier kritisieren Untätigkeit wegen verschmutzter Kabinenluft

Straßburg – Deutsche EU-Parlamentarier haben EU-Verkehrskommissar Siim Kallas wegen dessen abwartender Haltung angesichts möglicher Gesundheitsgefahren durch Ölgeruch in der Kabinenluft von Flugzeugen scharf kritisiert. Der Vorsitzende des Umweltausschusses des Parlaments, Matthias Groote (SPD), sagte dem Nachrichtenmagazin „Focus“: „Was muss denn noch passieren, bevor die Kommission tätig wird?“ Der CSU-Abgeordnete Markus Ferber urteilte: „Ein Kommissar, der sich hier verweigert, wird seiner Verantwortung nicht gerecht.“ Trotz eines Brandbriefs von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hat das Thema für Kommissions-Vizepräsident Kallas keine Dringlichkeit.

Er ließ einen Sprecher ausrichten, er werde „in angemessener Zeit“ antworten. Doch Ramsauers Staatssekretär Jan Mücke (FDP) erhöht den Druck: „Die EU muss handeln und darf nicht länger abwarten.“ Dem Ministerium sind allein in Deutschland 74 Fälle von teils giftigem Öldampf in der Kabinenluft bekannt. Mücke verlangt „eine gründliche Überprüfung in ganz Europa“. Die Europäische Luftsicherheitsagentur sah bisher keinen Grund zum Eingreifen.
Foto: Passagiere in einem Flugzeug, dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close