Start > News > Experte: Angeblich jedes vierte Unternehmen von Spionage betroffen

Experte: Angeblich jedes vierte Unternehmen von Spionage betroffen

Berlin - Vor der Herbsttagung des Bundeskriminalamts zum Thema Internet-Straftaten hat der Cyber-Crime-Experte Alexander Geschonneck einen "massiven Anstieg" der Attacken von digitalen Spionen auf die deutsche Wirtschaft beklagt. "Jedes vierte Unternehmen ist betroffen, die Schäden gehen in die Milliarden", sagte der Experte dem Nachrichtenmagazin "Focus". Bei der Aufklärung der NSA-Affäre sehe er "großen Nachholbedarf".

Wenn das Handy der Kanzlerin abgehört werden könne, sei auch eine Ausspähung der Wirtschaft wahrscheinlich, kritisierte Geschonneck. "Den Unternehmen fehlt ein klarer Ansprechpartner bei den Behörden." Er forderte "einen "ressortübergreifenden Koordinator für Cyber-Sicherheit", der das Thema nach innen und außen vertritt". Die Polizei müsse ebenfalls aufrüsten, sie sei den Tätern im Internet technisch unterlegen. "Cyber-Ermittler müssen besser ausgebildet und besser bezahlt werden", forderte Geschonneck in "Focus". Die Herbsttagung des Bundeskriminalamts zum Thema Internet-Straftaten findet vom 12. bis 13. November in Wiesbaden statt. Geschonneck, Partner bei der renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, ist als Fachmann geladen.

Hier nachlesen ...

VDA-Präsident: Elektromobilität wird 70.000 Jobs kosten

Die Wende vom Diesel und Benziner zum Elektroauto könnte die Beschäftigten in der deutschen Autobranche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.