Start > Trends - aktuelle Nachrichten zur digitalen Wirtschaft > Facebook macht Jagd auf 83 Millionen falsche Profile

Facebook macht Jagd auf 83 Millionen falsche Profile

Menlo Park - Rund 83 Millionen Profile im sozialen Netzwerk Facebook sind gefälscht oder frei erfunden. Das teilte das US-Unternehmen in seinem jüngsten Börsenbericht mit. "Wir versuchen auf Facebook möglichst viele falsche Profile ausfindig zu machen", sagte der Facebook-Sicherheitschef, Joe Sullivan, in einem Interview mit dem Nachrichtensender CNN.

"Unsere gesamte Plattform basiert auf Menschen, die ihre wahre Identität benutzen." Die falschen Profile, die circa 8,7 Prozent der 955 Millionen Accounts ausmachen, werden in drei Kategorien unterteilt. Rund 4,8 Prozent der Profile sind doppelt vorhanden. Obwohl in den Facebook-Richtlinien verboten worden ist, mehrere Profile zu haben, gibt es circa 45,8 Millionen Duplikate. Es gibt zudem rund 22,9 Millionen falsch klassifizierte Accounts. Das sind Profile von Unternehmen, Gruppen oder Tieren, die als Seite gekennzeichnet werden müssten. Die dritte Gruppe sind unerwünschte, also Spam- oder Gewalt-Profile. Davon gibt es circa 14,3 Millionen.
Foto: Facebook-Nutzerin vor dem Computer, dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Umfrage Jeder Zweite verschickt Urlaubsgrüße per Messenger 310x165 - Umfrage: Jeder Zweite verschickt Urlaubsgrüße per Messenger

Umfrage: Jeder Zweite verschickt Urlaubsgrüße per Messenger

Mehr als jeder zweite deutsche Sommerurlauber (56 Prozent) verschickt Urlaubsgrüße per Messenger. Das ist das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.