Social

11. Folge: Witz 01 – Bauernwitz

Ein Tiroler Bauer hat sich gedacht, er muss sein Schweindl verkaufen und
am Stammtisch haben sie ihn natürlich nicht angehört. Hat der eine
gesagt: „Du Sepp i hob gehört zu megst dei Sau verkafn?“ „Jo
dabadodabado.“ Sagt er: „Du megst dei Schweindl wirkli verkafn?“ „Jo
dabado dabado.“ Sagt er: „Du i hob oba gehört du megsch 2000 Euro für
des oite Schweindl.“ „Jo dabadodabado.“ Sagt er: „Des weasch aber nia
kriegen.“ „Ahh, des hon i schon kriegt.“ Sagt er: „Wos des host scho
kriegt?“ „Jo dabadodabado.“ Sagt er: „Wie host den des gemocht?“ „I bin
ins Burgenland gfohrn, weil do sand die Bauern a bissl nit so gscheit, hob i
ma sogn lossn, bin i hin hob gsogt i mecht für die Sau 2000 Euro. Hun i
kriegt.“ Sagt er: „Wos? Des host kriegt?“ „Jo dabado.“ „Wos Bar? Oder wie
hot er zoit? Hod er da des Geld glei geben?“ „Geld hon i koans kriegt. Aber
zwei Händeln. Oans kost 1000 Euro.“

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close