Food

An Tag drei liegt die Qual der Wahl in der Vitrine

An Tag drei wartet ein außergewöhnliches Konzept auf Mike Süsser und die Konkurrenz: Im „Jolig’s 2012“ hat Gastgeber Andreas Jolig keine Speisekarte, sondern stellt alle Gerichte in einer Vitrine aus. Ob das Konzept gut ankommt?

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterlesen ...
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"