Cars

BMW Vision iNEXT auf dem Mobile World Congress 2019, Barcelona

Einmal mehr revolutioniert die BMW Group die Interaktion zwischen dem Fahrer und seinem Fahrzeug. Auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona (25. – 28. Februar 2019) stellt das Unternehmen BMW Natural Interaction vor. Das neue System kombiniert fortschrittlichste Sprach- mit er-weiterter Gestensteuerung und Blickerkennung und macht damit erstmals eine echte Multimodalität bei der Bedienung möglich. Erste Funktionen von BMW Natural Interaction werden ab 2021 im BMW iNEXT verfügbar sein. BMW Natural Interaction gibt dem Fahrer die Möglichkeit, ähnlich wie im zwischenmenschlichen Dialog, Sprache, Gesten und Blick gleichzeitig und in vielseitiger Kombination miteinander für die Interaktion mit seinem Fahrzeug zu nutzen. Der bevorzugte Bedienmodus kann je nach Situation und Kontext intuitiv gewählt werden. Sprachanweisungen, Gesten und die Blickrichtung werden vom Fahrzeug zuverlässig erkannt, kombiniert und der damit ausgedrückte Bedien-wunsch umgesetzt. Die freie und multimodale Interaktion wird durch Sprach-erkennung, eine optimierte Sensorik und eine kontextsensitive Analyse von Gesten ermöglicht. Durch präzise Erfassung von Hand- und Fingerbewegungen wird neben der Art der Geste erstmals auch deren Richtung in einem auf den gesamten Fahrerarbeitsplatz ausgedehnten Interaktionsraum registriert. Gesprochene Anweisungen werden mit Hilfe von Natural Language Understanding erfasst und verarbeitet. Ein intelligenter und lernender Algorithmus, der ständig weiterentwickelt wird, kombiniert und interpretiert die komplexen Informationen, worauf das Fahrzeug entsprechend reagiert. Dadurch entsteht ein multimodales Interaktionserlebnis, das die Wünsche des Fahrers in den Mittelpunkt stellt.

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close