Start > News > Erdogan wirbt in Köln für „gleichberechtigte Integration“

Erdogan wirbt in Köln für „gleichberechtigte Integration“

Bei seiner Rede zur Einweihung der neuen Ditib-Zentralmoschee in Köln hat sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan für eine „gleichberechtigte Integration“ der Türken in Deutschland ausgesprochen. Zudem warb er in seiner Rede für die doppelte Staatsbürgerschaft. Die Proteste anlässlich des Erdogan-Besuchs verliefen indes friedlich.

Hier nachsehen ...

ADAC GT Masters – Most 2019 – Saturday News

Starker Auftakt des ADAC GT Masters in Most mit vier Marken auf den ersten vier …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.