News

Griechenland und Mazedonien beenden Namensstreit

In einer historischen Zeremonie haben die Außenminister von Griechenland und Mazedonien ein vorläufiges Abkommen unterzeichnet, das den seit 27 Jahren währenden Streit um den Staatsnamen Mazedonien beenden soll. Das im grenznahen Ort Psarades unterzeichnete Dokument sieht vor, dass Mazedonien künftig den offiziellen Namen „Republik Nord-Mazedonien“ trägt. nach der Unterzeichnung kam es in Griechenland zu gewalttätigen Protesten.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"