News

Hamburg:Erdogankritischer Journalist kämpft um Aufenthaltsstatus

Der in Hamburg lebende türkische Journalist Adil Yigit wurde im September in Berlin aus einer Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan verbannt, weil er auf seinem T-Shirt die Freilassung von Journalisten in der Türkei forderte. Dass dem Erdogan-Kritiker laut Medienberichten die Ausweisung droht, dementierte die Hamburger Ausländerbehörde nun. AFPTV hat Yigit in Hamburg zum Interview getroffen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"