News

Illegale Migration: Heikler Staatsbesuch aus Libyen

Anlässlich seines Besuches in Wien hat der libysche Regierungschef Fayez Mustafa al-Sarraj mehr Einigkeit der Europäischen Union in ihrer Libyen-Politik gefordert. Kritik seitens der Union am Umgang mit Migranten und den Zuständen in libyschen Internierungslagern sei „unangebracht“ und „inakzeptabel“, sagte Sarraj am Montag. Die libyschen Internierungslager, in die etwa im Mittelmeer aufgegriffene Personen automatisch gebracht werden, sind hochumstritten. Hilfsorganisationen kritisieren die dortigen Zustände als „unmenschlich“.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterlesen ...
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"