Cars

JP zu Besuch im Porsche Ausbildungszentrum

Prominenter Gast im Ausbildungszentrum: Jean Pierre Krämer – besser bekannt als JP – hat Porsche erneut einen Besuch abgestattet und sich dabei begeistert von Umfang und Niveau der Berufsausbildung gezeigt. Von den anspruchsvollen Berufsbildern, denen die Auszubildenden in Zuffenhausen entgegenstreben, zeigte sich JP beeindruckt: „In meiner Zeit kamen gerade die ersten 996-Modelle in den Verkauf und es wurde von Luft- auf Wasserkühlung umgestellt. Die heutige Ausbildung umfasst von elektronischen Neuerungen bis hin zu Infotainment-Systemen so viel mehr als damals.“ Das Fahrzeuginnere wird nicht zuletzt durch die zunehmende elektronische Vernetzung immer komplexer. Auch den rasanten Entwicklungen im Bereich Elektromobilität wird die Ausbildung bei Porsche didaktisch wie inhaltlich durch einen tiefgründigen Einstieg gerecht. So bekommen Azubis die Möglichkeit an einem Taycan-Erprobungsmodell zu lernen – lange bevor die Serienfertigung beginnt

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"