Celebrities

Justin Bieber: Playback statt Live-Performance

Justin Bieber hat seine Fans bei den „Billboard Music Awards 2016“ extrem enttäuscht: Statt seine Songs „Sorry“ und „Company“ live zu performen, erklang im Saal ein Playback. Dafür erhält der Sänger nun auf Facebook die Quittung.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"