Cars

„Mister 911“ verabschiedet sich in den Ruhestand

Führungswechsel an der Spitze der Sportwagen-Baureihe von Porsche: Nach fast zwei Jahrzehnten als Leiter Baureihe 911, seit 2016 zusätzlich für die 718-Modelle verantwortlich, übergibt August Achleitner im ersten Quartal 2019 die Verantwortung an Frank-Steffen Walliser. Dieser ist aktuell Leiter Motorsport und GT-Straßenfahrzeuge. Die 1963 mit dem Ur-Elfer ins Leben gerufene Baureihe steht für den Kern der Marke. Nach dreieinhalb Jahrzehnten bei Porsche geht der gebürtige Österreicher Achleitner in den verdienten Ruhestand. „Wir danken Gustl Achleitner für sein herausragendes Engagement für unser Unternehmen. Mehr als 18 Jahre hat er den Porsche 911 geprägt wie kein anderer. Er hat es verstanden, den Elfer stetig zu verbessern und gleichzeitig sei-nen Charakter zu erhalten,“ würdigt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG, die Verdienste des zweifachen Vaters um die Sportwagen-Ikone. Die Leitung Motorsport übernimmt in diesem Zuge zum 1. Januar 2019 Fritz Enzinger.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"