News

Prozess: Missbrauch an Ski-Hauptschule in Tirol

Ein 59-jähriger Pädagoge hat sich am Dienstag am Landesgericht Innsbruck wegen des Verbrechens der Unzucht mit Unmündigen und des Vergehens des Missbrauchs eines Autoritätsverhältnisses verantworten müssen. Ihm wurde vorgeworfen, zwischen 1996 und 1998 in der Skihauptschule Neustift eine Schülerin bei Massagen intensiv im Brust- und Genitalbereich berührt zu haben. Er bekannte sich nicht schuldig.

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close