Sport

Spektakuläre Tricks und beeindruckende Balance: Slackline-Weltmeister in Stuttgart gekürt

Die Trendsportart „Slacklining“ findet in den letzten Jahren immer mehr Anhänger. 30 Weltklasse-Trickliner aus 14 verschiedenen Nationen kämpften am vergangenen Wochenende in Stuttgart bei den World Slackline Masters um den Weltmeistertitel.
Neben der internationalen Trickline-Elite aus Japan, Chile und Brasilien gehörte auch der Stuttgarter Benni Schmid zu den Favoriten. Für den Lokalmatador war allerdings bereits im Achtelfinale Schluss. Weltmeister wurde der Chilene Abraham Hernandez, der sich in einem packenden Finale gegen den Brasilianer Randley Freitas durchsetzen konnte. Der dritte Platz ging an Haruki Kinoshita aus Japan.
Tricklining ist eine moderne Sportart, welche die spektakulären Tricks des Trampolinspringens mit dem Balancier-Spaß des Slacklinings verbindet: Auf einer stark gespannten Slackline überbieten sich die Athleten mit immer gewagteren Sprungkombinationen, Salti und verrückten Flugmanövern in bis zu sieben Meter Höhe.
Neben der Trickline-WM fanden außerdem noch weitere separate Wettkämpfe u.a.: der Jibline Contest! Auf der Jibline werden zum Rhythmus der Musik akrobatische Sprünge und Tricks dargeboten. Hier dreht sich alles um Koordination und Rhythmus.
Der Stuttgarter Benni Schmid sicherte sich hier den zweiten Platz, der Sieg ging an den Brasilianer Pedro Rafael.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"