News

Trumps Ex-Anwalt gesteht offenbar Lügen zu Russland-Affäre

Der frühere persönliche Anwalt von US-Präsident Donald Trump hat sich laut US-Medien vor einem Bundesgericht in New York schuldig bekannt, wissentlich Falschaussagen zur Russland-Affäre gemacht zu haben. Demnach gestand er ein, bei Aussagen gegenüber dem Kongress über seine Russland-Kontakte gelogen zu haben.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"