Auto

Ferrari SF90 Stradale stellt neuen Rundenrecord für Serienfahrzeuge am Indianapolis Motor Speedway auf

Der Ferrari SF90 Stradale Assetto Fiorano ist auf dem 3,925 Kilometer langen Straßenkurs des Indianapolis Motor Speedway die schnellste von einem Serienfahrzeug verzeichnete Runde gefahren. Er umrundete die Strecke in beeindruckenden 1:29,625 Sekunden mit einer Höchstgeschwindigkeit von 281 km/h. „Es war einfach großartig zu sehen, wie der Ferrari SF90 Stradale am 15. Juli mit seiner beeindruckenden Leistung diesen Rundenrekord aufstellten, so Mark Raffauf, Senior Director of Race Operations bei der International Motor Sports Association (IMSA), welche den Test beaufsichtigte. Der neue Ferrari SF90 Stradale ist das stärkste Cavallino Fiampante aller Zeiten und das erste serienmäßige PHEV (Plug-in Hybrid Electric Vehicle). Dieses neue Modell ist in jeder Hinsicht extrem und stellt einen echten Paradigmenwechsel dar, denn es bietet eine für ein Serienfahrzeug beispiellose Leistung. Zahlen wie 1.000 PS, ein Leistungsgewicht von 1,57 kg/PS und 390 kg Abtrieb bei 250 km/h setzen den SF90 Stradale nicht nur an die Spitze seines Segments, sondern zeigen auch, dass zum ersten Mal in der Geschichte der Marke ein V8 das Spitzenmodell ist.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"