Start > News > ETX Capital mit kostenfreier Kontoführung
Forex Trading

ETX Capital mit kostenfreier Kontoführung

Forex Trading Der Devisenmarkt wird im Allgemeinen „Forex“ genannt. Dies ist die Kurzfrom des englischen Begriffs „Foreign Exchange“, was auf Deutsch so viel wie „Währungsmarkt“ heißt. Üblicherweise wird dieser Begriff dazu benutzt, um den Handel der Investoren und Spekulanten auf dem Devisenmarkt zu beschreiben. Folgendes Beispiel: Der US-Dollar wird voraussichtlich gegenüber dem Euro schwächer werden. Ein Forex-Trader würde in dieser Situation Dollars verkaufen und dafür Euros kaufen. Wenn der Euro stärker wird, dann steigt die Kaufkraft für den Kauf von Dollars. Man spricht hierbei jedoch nicht vom Wechselkurs einer Devise sondern eines Währungspaares. Das Währungspaar EUR/USD beispielsweise gibt den Wechselkurs des Euro in Dollar an. Angenommen der Kurs EUR/USD beträgt 1,25, so bedeutet dies, dass ein Euro dem Wert von 1,25 Dollar entspricht. Der Wechselkurs einer Devise in eine andere wird zwar in Abhängigkeit von mehreren Kriterien festgelegt, das Hauptkriterium ist jedoch das Verhältnis von Käufern und Verkäufern des Währungspaars. Wenn man auf dem Devisenmarkt spekuliert, kann man entweder ein Währungspaar kaufen, in der Hoffnung, dass der Kurs steigen wird, oder man kann ein Währungspaar verkaufen, weil man vermutet, dass sein Kurs sinkt. Obwohl diese Form des Tradings auch für Anfänger geeignet ist, gibt es doch einige Tricks und Kniffe, die besonders als „Aktien -Neuling“ wichtig sind. Deshalb geht bei der Spekulation auf dem Devisenmarkt nichts über die Forex-Tradingplattformen im Internet. Diese bieten meist ein Demokonto an, auf dem erst einmal mit virtuellem Geld geübt werden kann. Auch verschiedene Schulungsplattformen stehen zur Verfügung, die den Einstieg in Forex Trading erleichtern.

Online-Broker ETX Capital

ETX Capital ist ein solcher Online-Broker. Dabei handelt es sich um eine Marke der Monecor London Limited mit Sitz in der englischen Hauptstadt. Die Historie des Brokerhauses, welches auch Mitglied der traditionsreichen Londoner Börse ist, reicht bis in das Gründungsjahr 1965 zurück. Mit den Online-Aktivitäten trat man seit 2002 unter dem Namen Tradindex auf. Seit 2007 wird der Handelsname ETX Captial verwendet und seit 2010 bietet man eine deutschsprachige Betreuung. Als Market Maker bietet ETX Capital seinen Kunden den Handel mit CFDs an. Hauptsächlich konzentriert man sich auf den Handel mit Forex-CFDs und Einzelaktien-CFDs. ETX Captial stellt seinen Kunden zwei Handelsplattformen zur Auswahl, nämlich den hauseigenen ETX Trader auf der einen Seite, der in Form des ETX Trader pro sogar noch in einer zusätzlichen Variante vorhanden ist. Auf der anderen Seite kann sich der Kunde aber auch für die weltweit führende Handelsplattform MetTrader 4 entscheiden, die im Grunde in jedem Text hervorragend abschneidet. Der ETX Trader ermöglicht Kunden den Handel zu fixen Spreads, was eine hohe Kalkulationssicherheit im Bezug auf die Kosten zur Folge hat. Es gibt keine Mindesteinzahlung zu beachten und der Handel ist ohne zu installierende Software möglich. Alternativ wird insbesondere den Profis der ETX Trader Pro angeboten. Hier muss der Kunde eine Mindesteinzahlung von 750 Euro tätigen und handelt zu günstigen variablen Spreads. Die Plattform ist vollständig anpassbar und es kann das sogenannte One-Click-Trading (Handel aus dem Chart heraus) genutzt werden.

Leichter Einstieg durch Demokonto

Forex Trading ist für Anfänger oftmals nicht ganz so leicht zu durchschauen. Um erste Erfahrungen zu sammeln, bietet ETX Capital daher ein kostenfreies Demokonto . Dieses kann bequem online beantragt und direkt eröffnet werden. In diesem Zusammenhang ist es jedoch nicht nur möglich, einen Einblick in den Handel selbst zu erhalten. Anleger können sich bereits hier für die unterschiedlichen Handelsplattformen entscheiden und diese auf Herz und Nieren testen. Um Kunden zusätzlich zu informieren, werden neben dem Demokonto auch weltweite Schulungen angeboten, zu denen sich Anleger kostenfrei anmelden können. Wer keine Zeit hat, an den Seminaren teilzunehmen, kann alternativ auf das Angebot der kostenlosen Webinare zurückgreifen. Diese werden auf Wunsch sogar aufgezeichnet und können damit jederzeit abgerufen werden. Trader-Kurse, Road-Shows und eine Echtzeit-Nachrichtenagentur, die alle Marktnachrichten übersichtlich aufbereitet, sind weitere Highlights bei ETX Capital.

Sicherheit und Gebühren

Für ETX Capital steht die Sicherheit seiner Kunden an erster Stelle. Der Broker hat sich verpflichtet alle Kundeneinlagen, getrennt vom Vermögen des Brokers, auf Einzelkonten (z. B. bei der Commerzbank) zu verwahren. Damit unterliegen die dort angelegten Gelder bis zu einer Höhe von 100.000,- Euro der deutschen Einlagensicherung. ETX Capital selbst wird von der britischen Finanzaufsichtsbehörde, der Financial Conduct Authority (FCA) überwacht und reguliert. Dies beinhaltet eine obligatorische Mitgliedschaft in der Einlagensicherung des FSCS. Darunter fällt die Sicherung der Kundeneinlagen bis zu maximal 50.000,- GBP. ETX Capital bietet die kostenfreie Kontoführung und übernimmt alle anfallenden Transaktionsgebühren, die bei der Einzahlung auf das Konto anfallen. Es werden alle Einzahlungen bereits ab 1 Cent akzeptiert. Einzahlungen mittels Banküberweisung sind meist schon am nächsten Werktag verfügbar. Die Ersteinzahlung muss jedoch über 100 WE (EUR o. USD) liegen, wobei für die Live-Konto Eröffnung keine Mindesteinzahlung erforderlich ist. Für den Handel mit Forex berechnet ETX Capital, außer den günstigen Spreads, keine Transaktionskosten oder Gebühren. Aufgrund der Tatsache, dass der Broker ETX Capital schon viele Jahre am Markt tätig ist, gibt es mittlerweile diverse Auszeichnungen, die der Anbieter für sich verbuchen kann. Dank seiner langjährigen Erfahrung weiß er zudem, worauf es beim Online Trading ankommt. Und wartet mit einer stabilen und gut funktionierenden Plattform auf, die alle wesentlichen Features für einen erfolgreichen Handel beinhaltet.

Hier nachlesen ...

Kramp-Karrenbauer gegen Neuverhandlung von Koalitionsvertrag

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat eine Neuverhandlung des Koalitionsvertrages mit der SPD ausgeschlossen . "Es wird …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.