Newsclip

Frau stirbt im Hamburger Impfzentrum

Kurz vor 19 Uhr kam es zu einem Zwischenfall im Impfzentrum Hamburg. Eine 91-Jahre alte Frau kollabierte und musste reanimiert werden. Die im Impfzentrum beschäftigten Sanitäter begannen sofort mit der Versorgung und Reanimation vor Ort und verständigen Notarzt und Rettungswagen. Doch auch der angeforderte Notarzt konnte der Frau nicht mehr helfen.

Die Frau verstarb in einem Rettungswagen auf dem Messegelände. Dies bestätigte der Lagedienst der Feuerwehr.

Zur genauen Klärung der Todesursache wurde der Leichnam in die Rechtsmedizin des Universitätskrankenhauses verbracht.

Nach ersten Informationen kam es im Anmeldebereich des Impfzentrums zu dem Zwischenfall. Der Zwischenfall ereignete sich noch vor dem Impfen.

Das Kriseninterventionsteam des Deutschen Roten Kreuzes musste anrücken und die Tochter der Verstorbenen betreuen, auch weitere umstehende die den Vorfall mit angesehen haben, mussten betreut werden.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"