DeutschlandNews

GdP kritisiert Sicherheitskonzept der Bahn für Fußballfans

Bahn-Zentrale, über dts NachrichtenagenturZu Beginn der Verkehrsministerkonferenz auf Usedom hat die Gewerkschaft der Polizei Kritik am Sicherheitskonzept der Bahn für Fußballfans geübt. „Es kann doch nicht sein, dass ein Konzern wie die Bahn nicht in der Lage ist, an einem Samstag mit mehreren Ligaspielen an besonders belastete reguläre Züge einfach noch einen Waggon anzuhängen“, sagte der Vize-Vorsitzende der Gewerkschaft, Jörg Radek, der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). Alleine diese Maßnahme würde bei den Einsatzkräften für deutliche Entlastung sorgen, sagte Radek.

Er sieht zudem die Vereine in der Pflicht, sich mehr für spezielle Sonderzüge einzusetzen. Die Verkehrsminister beraten auf Usedom unter anderem über den Einsatz von länderübergreifenden zusätzlichen Zügen im Fußballfanreiseverkehr. Auch die Innenministerkonferenz hatte sich zuletzt mit dem Thema beschäftigt.

Foto: Bahn-Zentrale, über dts Nachrichtenagentur

 

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"