News

Gewinner und Verlierer in der Coronakrise

Rund um den Globus hat die Corona-Pandemie das Leben der Menschen im Griff. Besonders die Wirtschaft leidet unter den Lockdowns und den veranlassten Beschränkungen zur Eindämmung der Pandemie. Jedoch gilt dies nicht für alle Bereiche. Denn es gibt durchaus in einigen Branchen Unternehmen, die gut durch die Krise kommen. Insbesondere handelt es sich hier um die online Dienstleister sowie die Unternehmen, die in der Produktion von Waren für den täglichen Bedarf tätig sind.

Online Casinos – während der Krise sind sie stark gefragt

Die Menschen sitzen daheim und suchen nach Beschäftigung. Besonders diejenigen, die gern ihre Freizeit in einer Spielhalle oder einer Spielbank verbracht haben, suchen nach einer Alternative. Dabei stoßen immer mehr auf die online Casinos, die in umfangreiches Angebot offerieren. Neben den beliebten Spielautomaten bekannter Provider gibt es Kartenspiele und sogar Live Casinos, wo sie gegen echte Dealer und Croupier im Live Stream spielen können. So kommt wenigstens etwas Casino-Atmosphäre auf.

Die Auswahl an online Casinos ist riesig, wobei es wichtig ist, an einen seriösen Anbieter zu geraten. Dabei gilt es darauf zu achten, dass der Anbieter über eine werthaltige EU-Lizenz verfügt und auch in Sachen Datenschutz sowie Spieler- und Jugendschutz aktiv ist. Wer die passende virtuelle Spielhalle gefunden hat, der kann zudem von hohen Auszahlungsraten profitieren, die oftmals bei rund 95% liegen, womit die Gewinne entsprechend höher ausfallen.

Für viele bieten die virtuellen Spielbanken in den Zeiten von Corona Abwechslung, wobei es nicht immer gleich um Echtgeld gehen muss. Denn ein seriöses online Casino bietet zudem die Möglichkeit, im kostenlosen Demomodus zu spielen. Wichtig ist, dass sich jeder, der das online Spiel nutzt, sich stets darüber im Klaren ist, dass es sich um Glücksspiel handelt und nicht als Ersatz dienen kann, für einen verlorenen Arbeitsplatz oder geringere Einnahmen. Der Grund: Niemand kann hier Gewinne garantieren und es ist nicht möglich, damit seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Damit sind die online Casinos der klare Gewinner, während die landbasierten Spielhallen und -banken durch die auferlegten Schließungen – und den damit verbundenen Einnahmeverlusten – zu den Verlierern gehören.

Die Lebensmittelbranche

Aktuell kommt die Lebensmittelbranche gut über die Runden. Das lag vor allem daran, dass zu Beginn der Pandemie die Hamsterkäufe stattfanden. Vor allem Reis, Nudeln und andere haltbare Lebensmittel wurden in großer Anzahl gekauft. Doch es bleibt abzuwarten, ob die Verbraucher diese nun zuerst nutzen und es somit zu einem Nachfragestopp kommt, da alle versorgt sind.

Durch die große Nachfrage nach haltbaren Lebensmitteln sowie Pflege- und Hygieneprodukten profitier(t)en ebenfalls die Supermärkte. Denn schließlich gibt es bei ihnen alles, was benötigt wird.

In dieser Branche gibt es somit keine echten Gewinner oder Verlierer – wobei die Supermärkte eventuell davon profitieren konnten, dass viele Einzelhandelsgeschäfte geschlossen hatten, wie bspw. Zigaretten- und Zeitungsläden.

E-Commerce

Der E-Commerce ist ohne Frage neben den Online Casinos, ein Bereich der ebenfalls stark von der Covid-19 Krise profitiert. Viele Unternehmen erkannten durch die Pandemie, wie wichtig es ist, online vertreten zu sein. Besonders die Unternehmen und Dienstleister, die schon seit Jahren ihre digitale Transformation vorantreiben, profitieren in der aktuellen Situation gegenüber der Konkurrenz. Die Unternehmen, die bis dato die Digitalisierung vor sich hergeschoben oder nicht als notwendig angesehen haben, die müssen nun schnell reagieren, um neue Vertriebskanäle zu öffnen.

Dies sollte jedoch nicht über Nacht passieren, sondern hier gilt es, unterschiedliche Dinge zu beachten. Zum einen ist es notwendig, einen Werbeauftritt zu gestalten, der die Zielgruppe direkt anspricht und diese zum Kauf animiert. Des Weiteren gilt es, aktives online Marketing zu betreiben, damit das Unternehmen im World Wide Web zu finden ist. Neben der Suchmaschinenoptimierung (SEO), gibt es noch viele weitere Dinge zu beachten. Empfehlenswert ist es in dieser Hinsicht, sich an eine seriöse SEO-Agentur zu wenden.

Streaming-Dienste und Kommunikation

Auf einmal waren alle zu Hause und verbrachten ihre Freizeit mit Medien. Davon haben neben den online Casinos auch die Streaming-Dienste im Audio- und Videobereich profitiert. Neben den üblichen Verdächtigen wie Netflix, Disney+, Amazon prime Video und Co. sind mittlerweile auch die speziellen Angebote, wie bspw. Hörbuch-Anbieter mit Content für Kinder, zu den Gewinnern zu zählen.

Die Verlierer werden weiterhin die Kinos bleiben, die aktuell noch immer geschlossen sind. Wann diese wieder öffnen dürfen und mit welchen Auflagen sie versehen werden, das ist bisher in einigen Bundesländern noch nicht bekannt.

Wird die Welt zu alten Mustern zurückkehren?

Diese Beispiele zeigen, dass es einige Branchen gibt, die von dem Shutdown regelrecht profitierten, während bei anderen das Geschäft nahezu zum Erliegen kam.

Es bleibt abzuwarten, ob die Menschen nach Ende der Corona Krise wieder in die alten Muster und Verhältnisse zurückkehren oder ob es bei bestimmten Themen ein Umdenken geben wird. Die Corona Krise könnte die Menschheit durchaus bei Dienstreisen, Messe- und Kongressaktivitäten aber auch beim Infrage stellen von Präsenzveranstaltungen verändert haben. Dies gilt umso mehr, je länger die Krise anhält und je länger die Unternehmen und Menschen erkennen, das die aus der Not heraus geborenen Lösungen gar nicht so schlecht sind, wie zuvor gedacht.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"