Start > Schlagzeilen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten > "Günther Jauch" hört bei der ARD auf
dts_image_8778_mjobgseoob_2171_445_334

"Günther Jauch" hört bei der ARD auf

Günther Jauch, über dts NachrichtenagenturGünther Jauch und die ARD gehen ab Ende des Jahres vorerst getrennte Wege. Laut einer Mitteilung vom Freitagnachmittag hatte die ARD dem Moderator eine Verlängerung des Ende 2015 auslaufenden Vertrags angeboten - dieser aber abgelehnt. "Sowohl aus beruflichen als auch aus privaten Gründen" habe er das Angebot nicht angenommen, so Jauch.

NDR-Intendant Lutz Marmor dankte dem populären Moderator: "Er hat mit seiner Sendung oft die politische Agenda geprägt und für das Erste neue Zuschauer gewonnen." Die Sendung "Günther Jauch" erreichte im Schnitt 4,62 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 16,2 Prozent. "Günther Jauch erreicht mehr Zuschauer als bislang alle vergleichbaren politisch-aktuellen Talkformate. Außerdem liegt der Anteil der jüngeren Zuschauer so hoch wie nie zuvor", sagte Volker Herres, Programmdirektor des "Ersten". 2016 soll es wohl mit einer Talkshow weitergehen - wer Jauchs Nachfolger werden könnte, wurde aber nicht mitgeteilt.

Foto: Günther Jauch, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Rechtsgutachten: Berliner Mietendeckel verfassungswidrig

Der vom Land Berlin geplante Mietendeckel wäre verfassungswidrig. Zu diesem Schluss kommt der ehemalige Präsident …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.