Start > Europa > Griechenland: Regierung und Banken sehen Fortschritte bei Verhandlungen über Schuldenschnitt

Griechenland: Regierung und Banken sehen Fortschritte bei Verhandlungen über Schuldenschnitt

Flagge von Griechenland, Trine Juel, Lizenz: dts-news.de/cc-by
Foto: Flagge von Griechenland, Trine Juel, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Athen - In Griechenland haben Regierung und Bankenvertreter nach eigenen Angaben Fortschritte bei den Verhandlungen über einen Schuldenschnitt erzielt. Ein griechischer Regierungsvertreter erklärte am Freitagabend, die Verhandlungsparteien seien bei juristischen und technischen Themen voran gekommen. Auch EU-Währungskommissar Olli Rehn zeigte sich zuversichtlich.

"Wir sind einer Einigung sehr nahe", sagte Rehn. Die Gespräche zwischen Ministerpräsident Lucas Papademos, Finanzminister Evangelos Venizelos und Vertretern des Internationalen Bankenverbandes (IIF) sollen am Wochenende fortgesetzt werden. Noch vor dem EU-Gipfel am kommenden Freitag soll eine Einigung erzielt werden. Ein zentraler Streitpunkt ist der Zinssatz für künftige griechische Staatsanleihen. Medienberichten zufolge ist derzeit ein Satz von durchschnittlich 3,8 Prozent im Gespräch. Der IIF soll zuletzt vier Prozent verlangt haben.

Hier nachlesen ...

Krischer hält Weltklimakonferenzen auch bei Stillstand für nötig

Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer hält trotz der weitgehend erfolglosen Weltklimakonferenz in Madrid solche aufwendigen Zusammenkünfte der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.